1a-Studi Korrekturrücksendung
 
Überzeugen auch Sie Ihre Professoren und Zuschauer mit einer ausgearbeiteten 1a-Studi-Präsentation. Zur 1a-Studi-Präsentation

Korrekturrücksendung

Sie haben mir der erfolgreichen 1a-Studi-Korrektur 3 Dateien erhalten. Um Ihnen den Einstieg die letzte Phase Ihrer Schreibweise zu vereinfachen, führen wir hier für Sie gezielte Handlungsempfehlungen sowie weitere Hinweise zu Ihren 1a-Studi-Korrekturen auf.

Wie gehen Sie vor?

  1. Speichern Sie die Korrekturrücksendung in einem Ordner auf Ihrer Festplatte ab. Sollten Sie mit einem Speichermedium wie USB-Stick oder SSD-Festplatte arbeiten, so empfiehlt sich aufgrund der Datensicherung, eine Kopie in der Cloud (achten Sie hier auf die Datenschutzbestimmungen des Anbieters) oder auf einer physikalischen Festplatte (HDD) anzulegen.
  2. Öffnen Sie die Feedback-Datei, um sich einen ersten Überblick über den Zustand sowie über kritische Fehler sowie Potenziale Ihres Originals zu verschaffen.
  3. Sichten Sie nun die Korrektur- oder Final-Datei und prüfen Sie alle Kommentare. Verinnerlichen Sie dabei die Hinweise und Anregungen des Lektors.

Hinweis: Folgefehler werden in der Regel durch Kommentare kenntlich gemacht. Grundlegende Fehler werden entsprechend vermerkt. 
Beispiel: Die Nennung von Titeln und Vornamen der Autoren ist in wissenschaftlichen Arbeiten unüblich. Derartige Hinweise gelten für Ihre gesamte Arbeit.


Erstellen Sie eine Zusammenfassung aller nötigen Handlungsschritte in Form einer Checkliste. Klären Sie vor der Bearbeitung, welche Literatur oder Dokumente dafür benötigt werden.
Arbeiten Sie anschließend Ihre Checkliste ab.

Sichern Sie sich Ihren lebenslangen Abschluss mit einer zuverlässigen 1a-Studi-Plagiatsprüfung

Korrektorat und Lektorat

Sie haben erhalten:

Dateiname_korrektur

Diese Korrektur-Datei enthält transparente Korrekturen, die es Ihnen ermöglichen, einen Einblick in die Korrekturen und Umstellungen zu erhalten. Ebenfalls haben Sie die Möglichkeit, sämtliche Korrekturen selbstständig anzunehmen oder eventuelle Stilländerungen (die Übernahme wird empfohlen) zu verwerfen.

 

So funktioniert die Nachverfolgung

Den Überarbeitungsmodus finden Sie Sie über das MS Word Menü „Überprüfen“ im Feld „Nachverfolgung“ und „Überarbeitungsbereich“. Hier haben Sie die Möglichkeit, sog. Markups an- und auszustellen. Die Änderungen können dabei in unterschiedlichen Varianten dargestellt werden: als Sprechblase oder inline Korrektur.

 

Überarbeitungen verwerfen

Wenn Sie nicht alle Korrekturen übernehmen möchten, können Sie Einzelne mit einem Klick verwerfen. Klicken Sie dafür auf die Korrektur und bestätigen mit dem Optionsmenü (Rechtsklick) „Einfügen ablehnen“. Umgekehrt müssen Sie Ihren originalen Wortlaut wieder integrieren, in dem Sie entweder im „Überarbeitungsbereich“ (Standardausrichtung links) oder im „Korrekturbereich“ (rechts) per Optionsmenü „Löschen nicht annehmen“ wählen.

Schließen Sie den gesamten Korrekturmodus ab: MS Word Menü „Überprüfen“ im Feld „Änderungen“ und „Annehmen“ > „Alle Änderungen annehmen und Nachverfolgung beenden“.

Hinweis: Achten Sie unbedingt darauf, dass Sie nur stilistische Korrekturen verwerfen. Sämtliche Korrekturen der Rechtschreibung und Grammatik sollten unbedingt übernommen werden.


 

Dateiname_final

Die Finale-Datei beinhaltet sämtliche Korrekturen und die wichtigen Kommentare zur inhaltlichen Darstellung. Die Korrekturen worden hier bereits für Sie übernommen. Sollten Ihnen sämtliche stilistische Korrekturen gefallen (die Übernahme der Rechtschreibung- und Grammatikkorrekturen sollten unbedingt übernommen werden), können Sie diese Datei ohne einen weiteren Eingriff in die Überarbeitungsfunktion uneingeschränkt verwenden.

Feedback

Das Feedback liefert Ihnen eine Übersicht wichtiger Korrekturen und Fehler in Ihren Texten. Ebenfalls erhalten Sie eine zielgeführte Bewertung des roten Fadens Ihrer Arbeit sowie zur Struktur. Letzteres erfolgt in der Bewertung der Einleitung, des theoretischen und praktischen Teils sowie des Fazits. Des Weiteren erhalten Sie weiterführende Hinweise und Vorschläge zum Layout und zum Aufbau Ihrer Arbeit. Verweise auf Kommentare in den Korrektur-Versionen sollten unbedingt beachtet werden.

Details zu Potenzialen und K.-O.-Kriterien:

Zitate aus Wikipedia

Artikel aus Wikipedia sind, aufgrund der schlechten bzw. nicht nachvollziehbaren Belege, nicht zitierfähig. Dazu zählen auch kurze Definitionen, die häufig Einklang in einer wissenschaftlichen Arbeit finden. Derartige Quellen führen zu Punktabzug. Recherchieren Sie in Fachliteratur oder in Lexika wie Brockhaus und entfernen das Wikipedia-Zitat.

 

Wenig oder schlechte Darstellung von Grafiken und Abbildungen

Sämtliche grafischen Elemente müssen in einer Druckauflösung vorhanden sein, um ein optimales Erscheinungsbild zu gewährleisten, was ebenfalls in Ihrer Bewertung mündet. Dazu zählen ebenfalls die einheitliche Typografie und das Farbschema. 1a-Studi liefert Ihnen dafür die passenden Grafiken in kurzer Zeit. Jetzt über Grafikbearbeitung informieren.

 

Kein Abkürzungs-, Tabellen- oder Abbildungsverzeichnis

Abgekürzte Begriffe sollten nicht nur im Text gelistet werden, sondern ebenfalls in einem Abkürzungsverzeichnis. Hier unüblich sind bekannte Abkürzungen wie z. B., d. h. oder usw. Gerne durchsuchen wir dafür Ihre Arbeit und erstellen das Abkürzungsverzeichnis. Kontaktieren Sie uns. Sämtliche Tabellen und Abbildungen benötigen eine Beschriftung. Diese wiederum wird in den jeweiligen Verzeichnissen in Ihrer Arbeit geführt. Sollten Sie mit den komplexen Funktionen Ihres Schreibprogramms nicht vertraut sind, helfen wir Ihnen gerne bei der Formatierung und/oder beim Verzeichnisaufbau.

 

Eidesstattliche Versicherung fehlt

 Akademische Arbeiten benötigen eine eidesstattliche Versicherung und darf nicht fehlen. Diese wird auf der letzten Seite und ohne Gliederung (wird nicht im Literaturverzeichnis geführt) und Seitenzahl geführt (im Regelfall). Die Korrekturen und das Lektorat sind davon ausgeschlossen, da es sich um kein Ghostwriting handelt. (Wir stellen Ihnen einige Musterbeispiele auf www.1a-Studi.de parat, die Sie übernehmen können)

 

Keine Trennung der Seitenzahlen (römisch und arabisch)

Je nach Formatvorgabe und Richtlinien ist eine Trennung der Verzeichnisse (Inhalts-, Abkürzungs-, Tabellenverzeichnis) und des Fachtextes (Kapitel 1 bis Fazit) und der nachfolgenden Verzeichnisse (Literatur- und Anhangsverzeichnis) üblich und sollten auch so eingerichtet werden. Gerne sind wir Ihnen bei der vollständigen Formatierung Ihrer Bachelorarbeit, Masterarbeit, Diplomarbeit, Hausarbeit oder Dissertation behilflich.

 

Arbeit ist unvollständig (Verzeichnisse, Fußnoten oder Inhalte fehlen)

Dieser Hinweis impliziert, dass Inhalte in Ihrer Arbeit fehlen. Fehler zu Fußnoten oder Inhalten werden detailliert im Feedback gelistet. Hier sollten Sie unbedingt nachbessern.

 

Fehlende Seitenumbrüche vor jedem Hauptkapitel

Für eine bessere Struktur Ihrer Arbeit empfiehlt sich der Seitenumbruch vor jedem Hauptkapitel. Achten Sie hierbei darauf, dass die zu vorherige Seite zu mindestens 1/3 beschrieben ist.

Hinweis: Alle Empfehlungen für die Formatierungen ersetzen nicht Ihre Richtlinien/Formvorschriften.


Feedback

Gerne möchten wir 1a-Studi weiter verbessern und sind daher auf Ihr Feedback angewiesen.
Sie haben hier die Möglichkeit, danke zusagen und/oder konstruktive Kritik zu übersenden. Wir freuen uns über Ihr Feedback.

Mit der Übersendung des Feedbacks aktivieren Sie automatisch Ihren Gutschein.

Gutschein verschenken

Endlich Pause? Gerne unterstützen wir Sie weiter bei Ihrer akademischen Laufbahn.
Informieren Sie sich über die Erstellung einer Abschlusspräsentation.

Bereiten Sie Ihren Freunden und Kommilitonen eine Freude. Senden Sie dafür Ihre 1A-Auftragsnr. an einen Freund weiter und schenken ihm somit einen 10 Euro Gutschein.

Hinweis: Gutscheinaktivierung ist nur mit übersenden des Feedbacks möglich. Gutscheingültigkeit beträgt 12 Monate nach dem Datum auf Ihrem Angebot. Einlösbar ab 100 Euro. Der Gutschein ist nicht auf Sie übertragbar.


 

Top

Garantierter Datenschutz

Ihre Daten und Informationen sind sicher

News und Wissen

Besuchen Sie den 1a-Studi-Blog