🍂 Der Herbst ist da -> Schau unter den Laubhaufen 🍂 | 10 % Rabatt auf alle Korrekturdienste | Code: HERBST10

In diesem Artikel beantwortet dir 1a-Studi die Frage: Ob es Sinn macht, die gesamte Arbeit bei der Korrektur des Literaturverzeichnisses hochzuladen?

Um eine gute wissenschaftliche Arbeit zu schreiben, musst du doch tief mit den theoretischen Grundlagen auseinandersetzen. Dafür musst du zahlreiche Fachliteratur heranziehen.

Die Texte, die du auf Basis der Literaturrecherche formulierst, musst du dann mit einer Quelle versehen. Je nach Hochschule muss dies nach einem vorgeschriebenen Zitationsschema erfolgen.

Dieses prüft dein Professor bei der Benotung deiner wissenschaftlichen Arbeit akribisch ab. Alle verwendeten Quellen im Text (oder auch Fußnoten) müssen dann im Literaturverzeichnis deiner Arbeit aufgelistet werden.

Hierfür gilt ebenfalls das Zitationsschema, was eindeutig vorschreibt, wie die Quellen im Literaturverzeichnis aufgebaut und formatiert werden müssen. Besonderheiten für die inhaltlich und optische Gestaltung sind:

  • Aufbau von Namen der Autoren
  • Angaben der Jahreszahl und Stellung
  • Angaben von Seitenzahlen, Hrsg., Auflage
  • Satzzeichen wie Punkt, Komma, Semikolon, Klammern
  • Kursivschreibung
  • Trennung von Literatur und Onlinequellen

Herausforderung bei der Korrektur eines Literaturverzeichnisses

Bei der Angabe der Quellen im Text oder in den Fußnoten wird häufig eine Kurzschreibweise verwendet. Dazu zählen:

  • Autorenname
  • Jahreszahl
  • Seitenzahl

Diese Angaben dienen dazu, damit der Leser eindeutig die volle Quelle im Literaturverzeichnis finden und nachschlagen kann. Eine Kurzschreibweise dient außerdem dazu, dass dein Text nicht mit Informationen überladen ist.

Die Angaben im Literaturverzeichnis sind folgende:

  • Name der Autoren
  • Jahreszahl
  • Titel
  • Subtitel
  • Auflage
  • Fundorte
  • Herausgeber
  • Seitenzahlen
  • Verlag
  • Ort
  • Onlineadressen

Wie du erkennst, sind hier deutlich mehr Angaben zu prüfen und nach dem Zitationsschema in die richtige Reihenfolge zu bringen.

Abgleich der Quellen mit dem Literaturverzeichnis

Wie bereits erwähnt, müssen alle verwendeten Quellen im Text unbedingt vollständig im Literaturverzeichnis gelistet sein.

Wenn du dich für eine Korrektur und Prüfung deines Literaturverzeichnisses entscheidest, ist es sinnvoll, die gesamte Arbeit hochzuladen.

Denn nur so können die Lektoren von 1a-Studi prüfen, ob alle verwendeten Quellen im Literaturverzeichnis auch im Text verwendet werden.

Abgleich Literaturverzeichnis und Zitation

Des Weiteren können durch diese Prüfung Mängel in der Schreibweise entdeckt werden. Denn die Quellen im Literaturverzeichnis werden alle nach recherchiert und geprüft. Rechtschreibfehler oder falsche bzw fehlende Angaben werden dabei entdeckt und korrigiert.

Um auf die Fragestellung in diesem Artikel zurückzukommen, „Ob es Sinn macht, die gesamte Arbeit bei der Korrektur des Literaturverzeichnisses hochzuladen?“ kann ein eindeutig mit Ja beantwortet werden.

Der Abgleich der Quellen im Text (oder Fußnoten) mit dem Literaturverzeichnis gehört zum Paket Literaturverzeichniskorrektur deiner Abschlussarbeit und sollte von dir dringend genutzt werden.

Aus welchen Angaben kann 1a-Studi mein Literaturverzeichnis erstellen?

Damit die Lektoren von 1a-Studi dein vollständiges und korrektes Literaturverzeichnis aufbauen können, musst du folgende Angaben liefern:

  • Autoren Nachnamen
  • Jahr der Veröffentlichung
  • Titel des Werks
  • Onlineadresse
  • DOI-Nummer des Artikels

Alternativ kannst du uns auch die ISBN mitteilen. Dadurch finden wir eindeutig alle Angaben.

Studi-Tipp: Lade für die Korrektur deines Literaturverzeichnisses oder der Zitation immer die Richtlinien deiner Hochschule mit hoch. Diese Angaben müssen unbedingt zu 100 % umgesetzt werden.

War dieser Artikel hilfreich?
5 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.