Trotz Corona-Krise ist 1a-Studi 100 % verfügbar. Tipps für das Studieren zu Hause gibt es im Corona-Spezial für Studenten

CORONA Soforthilfe 💝 für Studenten | 20 % Rabatt auf alle Korrekturdienste | Code: CORONA20

Prime Students Rabatt

 

Nach Ihrem Studium beginnt die Bewerbungsphase. Viele Unternehmen fordern vorab Ihre Abschlussarbeit an, um einen Eindruck über Ihre im Studium erlernten Fähigkeiten zu bekommen.

Nach Ihrem Studium beginnt die Bewerbungsphase. Viele Unternehmen fordern vorab Ihre Abschlussarbeit an, um einen Eindruck über Ihre im Studium erlernten Fähigkeiten zu bekommen.

Ihre Bachelorarbeit oder Masterarbeit sollte sich daher unbedingt in einem fehlerfreien und sprachlich gut dargestellten Zustand befinden. Das erreichen Sie mit einem wissenschaftlichen Lektorat bei 1a-Studi.

Was wählen Sie? Großkonzern oder Start-up?

Großkonzern oder Start-up?

Junge Unternehmen (sog. Start-ups) entstehen aktuell in fast jeder Branche. Die Mitarbeitersuche ist hier besonders hoch. Die Vor- und Nachteile gegenüber langfristig bestehenden Unternehmen sollten zu Ihren Karrierezielen sowie zu Ihren persönlichen Präferenzen passen. 1a-Studi stellt Ihnen die Unterschiede vor:

Start-up:

Nachteile:

• Arbeitsverträge werden oft nur befristet ausgestellt.
• Oft sind Überstunden und eine höhere Arbeitsbelastung keine Seltenheit, denn die Etablierung auf dem Markt ist arbeitsaufwendig.
• Auch die finanzielle Vergütung liegt meist unter denen eines Großkonzerns.

Vorteile:

• In Start-ups werden meist frische neue Ideen umgesetzt. Dafür werden aktuelle Technologien und Trends genutzt. Eine Chance, um sein Wissen a) zu erweitern und b) zu vertiefen.
• Die Aufstiegschancen sind perfekt, denn die Hierarchie ist flach und das Unternehmen entwickelt sich gerade erst.
• Die Kommunikation im Team und gegenüber über den Chefs ist direkt. Es wird sehr viel Wert auf ein gemeinsames Wachstum gelegt.

Großkonzern:

Nachteile:

• Starke Hierarchie, wodurch das eigene kreative Handeln nicht selten stark eingeschränkt wird.
• Aufgaben und Teilergebnisse bleiben meistens nur in der Abteilung. Mit dem Endprodukt haben die Mitarbeiter in einem Großunternehmen nur selten Kontakt.
• Die Karriereleiter ist nur durch gezielte Weiterbildungen und mit den richtigen Kontakten möglich.

Vorteile:

• Gute Jobsicherheiten, besonders in Krisenzeiten.
• Eine Tarif-übliche Vergütung mit vielen Extras und internen sowie externen Weiterbildungsmöglichkeiten.
• Familienfreundlich mit geregelter Arbeitszeit und Kinderbetreuung.

Die richtige Entscheidung nach dem Studium bestimmt Ihren beruflichen Werdegang

Wer ein freies Arbeiten in einem jungen Team sucht, der sollte seine Bewerbung bei einem Start-up abgeben. Wer gezielt auf Sicherheit setzen möchte und eine starke Hierarchie bestimmte Arbeitsweise als positiv empfindet, der sollte sich bei einem Großkonzern bewerben. Vor allem hierfür ist die Abschlussnote von großer Bedeutung.

Diese können Sie mit einem wissenschaftlichen Lektorat bei 1a-Studi deutlich verbessern.

Starten auch Sie mit Erfolg in Ihre berufliche Zukunft.

War dieser Artikel hilfreich?
0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Weiterlesen

Zeitplan für die 3-monatige Bachelorarbeit vorbereiten

Die Bachelorarbeit ist dein angestrebter Abschluss der Studienzeit. Eine gute oder sehr gute...

Tipps und Tricks
Corona Soforthilfe für deutsche Studenten

Der Krisenzustand für Studenten in der Corona-Krise hält weiter an. Studierende brauchen...

Coronavirus 2020
Hilfe für Studenten Corona

Die Krise rund um den Corona-Virus spitzt sich in Deutschland und somit für Studenten weiter zu...

Coronavirus 2020
Studieren von zu Hause

Der aktuelle Stand der Corona-Krise (Stand 23.03.2020) spitzt sich in Deutschland weiter zu. Die...

Coronavirus 2020
Corona – Krise im Studium als Chance nutzen

Im Corona-Spezial stellt dir 1a-Studi wichtige Tipps und Ratschläge zur Verfügung, damit du dein...

Coronavirus 2020
Corona – Studenten und Geldprobleme wegen Nebenjob

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise haben die Bundes- und Landesregierung Deutschlands zahlreiche...

Coronavirus 2020