Lektorat Icon

Deine fehlerfreie und geprüfte Abschlussarbeit

Wissenschaftliches Lektorat
Rund um sorglos Icon

Die besten Korrekturdienste für dich!

Rund-um-Sorglos-Paket
Zitation Icon

Vermeide Plagiate und falsche Zitation

Fußnoten & Literaturverzeichnis
(Geschätzte Lesezeit: 3 - 5 Minuten)

😍 Fehlerfreie Dissertation + Entfernung der Plagiate

Mehr erfahren
Disputation

Disputation – Verteidigung der Dissertation

Die Disputation stellt eine mündliche Verteidigung deiner Dissertation dar. Dieses Verfahren erfolgt nach der Annahme deiner Doktorarbeit und beinhaltet ein akademisches Streitgespräch zwischen dir und deinen Gutachtern.

Die Prüfer haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen, die über den Umfang deiner Dissertation hinausgehen können. Daher ist eine sorgfältige Vorbereitung von großer Bedeutung.

In diesem Artikel von 1a-Studi erfahren Sie, wie Sie sich effektiv auf die Disputation deiner Dissertation vorbereiten können und erfolgreich Ihre Bewertung verteidigen.

 
Bedeutung

Disputation Bedeutung

Die Disputation besteht aus zwei wesentlichen Teilen:

  • Präsentation deiner Doktorarbeit
  • Mündliche Verteidigung

Die Bewertung der beiden Teile erfolgt häufig in einer Aufteilung von 50/50. Daher ist es entscheidend, dass du sowohl in deiner Präsentation als auch im Gespräch überzeugend auftrittst.

Präsentation deiner Doktorarbeit

Im ersten Teil präsentierst du deine Doktorarbeit vor den Gutachtern und anderen Zuschauern. Deine Ziele in diesem Abschnitt sind:

  • Das Thema und die dazugehörige Problemstellung vorzutragen.
  • Die Forschungsfrage zu präsentieren.
  • Die angewandte Methodik zu erklären.
  • Die wichtigsten theoretischen Begriffe zu erläutern.
  • Die Ergebnisse vorzustellen und zu diskutieren.
  • Die Fragestellung zu beantworten und deine Forschung in den größeren Kontext einzubetten.

Um einen klaren roten Faden zu behalten und die Ergebnisse effektiv zu präsentieren, sollten folgende Hilfsmittel genutzt werden:

  • Ausgearbeitete PowerPoint-Folien.
  • Ein Handout.
  • Karteikarten.

1a-Studi-Tipp: 1a-Studi kann dir bei der Aufbereitung deiner komplexen Arbeit helfen, indem passende Folien und einen hilfreichen Lernzettel erstellt werden.

Sicher durch das Kolloquium

Ausarbeitung deiner Abschlussarbeit: PowerPoint-Präsentation + Lernzettel + Handout + Karteikarten. 🥇 Folien & wissenschaftliches Poster

Mehr erfahren
Werbung Präsentation

Mündliche Verteidigung

Nach der Präsentation folgt der mündliche Prüfungsteil, bei dem die Prüfer Fragen zu deinem Thema stellen und du mit ihnen diskutierst. Hier ist es von entscheidender Bedeutung, zu überzeugen, und dafür ist eine umfassende Vorbereitung unerlässlich.

Fokussiere dich für die Disputation auf die folgenden Aspekte:

  • Inhalte, Hintergründe und Ergebnisse aus deiner Doktorarbeit.
  • Inhalte aus den Hauptfächern deines Studiums.
  • Begleitende aktuelle Themen deiner Forschung.

Dein Ziel ist es, die Prüfungskommission von deinem Wissen und deiner Arbeit zu überzeugen.

1a-Studi-Tipp: Du hast bereits einige Jahre mit deinen Prüfern zusammengearbeitet. Mündliche Prüfungen sind häufig teilweise subjektiv. Berücksichtige daher bei deiner Vorbereitung die persönlichen Interessen deiner Prüfer.

Argumente

Disputation Definition

Bei der Disputation stellt der Prüfer eine Behauptung oder These auf, die du durch eine Gegenthese oder Antithese widerlegst. Die Fragen der Prüfer basieren oft auf Zweifeln oder Missverständnissen in Bezug auf deine Forschung.

In diesem Kontext kannst du bei der Disputation folgende Schritte unternehmen:

  • Erkenne den Zweifel des Prüfers.
  • Verstehe die Erwartungen.
  • Wechsle die Perspektive.
  • Liefere Einwände.
  • Präsentiere eine erweiterte Lösung.

1a-Studi-Tipp: Wenn du eine Frage nicht im Detail beantworten kannst, vermeide unbedingt falsche Antworten.

Präsentation (Kolloquium)

Ausgearbeitete PowerPoint Folien aus deiner Bachelor- oder Masterarbeit. 🥇 So überzeugst du in der mündlichen Prüfung!

  • Lernzettel und Präsentationstipps
  • Handout
  • Karteikarten
Präsentation (Kolloquium) erstellen
Werbung
Vorbereitung

Disputationsvortrag

Um dich auf den Disputationsvortrag deiner Dissertation vorzubereiten, ist es wichtig, die folgenden Inhalte gründlich zu studieren oder aufzufrischen:

  • Deine Thesis
  • Das Studium des Gutachtens
  • Die Promotionsordnung
  • Kenntnisse über die Prüfer

Deine Thesis

Es ist sicher, dass dir die Stärken und Schwächen deiner Dissertation bekannt sind. Gehe davon aus, dass Fragen zu den Schwächen gestellt werden könnten. Falls deine Arbeit eine Imitation und einen Ausblick auf weitere Forschung enthält, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass hierzu in der Disputation Fragen gestellt werden.

Studieren des Gutachtens

Analysiere die Gutachten deiner Betreuer. Diese geben bereits Aufschluss darüber, was ihnen an deiner Doktorarbeit gefällt und was nicht. Du kannst davon ausgehen, dass du Fragen zur Kritik erhalten wirst.

1a-Studi-Tipp: Gehe bereits in deinem Vortrag auf die Kritikpunkte und Schwachstellen ein. Dadurch nimmst du den Prüfern die Möglichkeit, Fragen zu stellen, die du bereits richtiggestellt hast.

Promotionsordnung

Sichte die Promotionsordnung im Rahmen deiner Vorbereitung. Dort findest du Informationen zu Fristen, dem Ablauf der öffentlichen Disputation und der Prüfungskommission. Die Gesamtnote und die Gewichtung des mündlichen Teils können Hinweise auf die Schwierigkeit deiner Prüfung sein. Auch die Dauer ist entscheidend für deine Vorbereitung, da 30 bis 45 Minuten eine andere Detailtiefe erfordern als 15 Minuten.

Kenntnisse über die Prüfer

Eine mündliche Prüfung beinhaltet immer einen subjektiven Aspekt. Die persönlichen Interessen der Prüfer spielen eine Rolle. Untersuche auch die Forschungsschwerpunkte der Prüfer und finde heraus, aus welcher Perspektive sie deine Forschung betrachten.

Fehlerfreie Zitation nach APA

Quellen und das Literaturverzeichnis nach 100 % APA 6 oder 7. 🥇 Recherche bei Lücken + Abgleich!

Studentin Box
Note bei der Disputation

Mündlicher Teil der Promotion

Die mündliche Prüfung deiner Dissertation wird nicht mit einer Note bewertet, sondern mit "bestanden" oder "nicht bestanden". Du bestehst nur, wenn alle Prüfer dir ein "bestanden" geben.

Jeder Prüfer kann außerdem eine Empfehlung für die Gesamtnote deiner Promotion abgeben. Um am mündlichen Teil der Promotion teilzunehmen, ist die Annahme deiner Dissertation eine Voraussetzung. Bei einem Nichtbestehen kannst du die Disputation nach 6 Monaten wiederholen, wobei die Richtlinien deiner Hochschule/Universität gelten.

Wenn du die mündliche Prüfung bestanden hast, entscheidet die Promotionskonferenz über deine Gesamtnote. Dabei orientiert sie sich am Notenvorschlag des Promotionsausschusses.

1a-Studi-Tipp:Die Disputation dient daher nicht nur der Verteidigung deiner Arbeit, sondern auch als letzte Gelegenheit, einen kompetenten Eindruck bei den Prüfern zu hinterlassen.

Studiere dich schlau

Artikel zum entdecken

Icon
Jetzt bei der Newsbox anmelden
und 10 % Rabatt sichern!
  • Exklusive Rabatte und Aktionen
  • Regelmäßig Insiderwissen für dein Studium
Finde die zu dir
passenden Korrekturdienste

In 7 Schritte zur Hilfe für deine wissenschaftliche Arbeit.

Bedarfsanalyse starten