Was ist ein Bildungskredit?

Der Bildungskredit ist eine Finanzierungshilfe für junge Menschen, die sich in der Ausbildung befinden und über keine finanziellen Rücklagen verfügen, um ihren Lebensunterhalt während des Studiums bezahlen zu können. Der Kredit wird von Studierenden genutzt, um die Studienkosten an der Universität zu zahlen sowie um alle weiteren Kosten wie Miete und Ernährung zu entrichten.

Tipp: Lege einen kleinen Teil zurück, damit du dir eine professionelle Abschlusskorrektur und -prüfung für deinen perfekten Abschluss leisten kannst.

Welche Voraussetzungen muss ich für einen Bildungskredit erfüllen?

Um einen privaten Bildungskredit zu erhalten, müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein. Zum einen muss ein Schulabschluss vorliegen, der ein Studium oder eine Weiterbildung ermöglicht. Des Weiteren muss der Antragsteller zwischen 18 und 36 Jahren alt sein. Minderjährige Studenten oder Auszubildende können einen Bildungskredit über ihre Erziehungsberechtigten, in der Regel die Eltern, beantragen.

Je nach Anbieter kann es sein, dass der Antragsteller ein eigenes Girokonto bei der Bank vorweisen muss. Im Gegensatz zu der Finanzierungshilfe BAföG kann jeder einen Bildungskredit beantragen und die eigene finanzielle Situation spielt keine Rolle.

Das eigene Vermögen oder das Vermögen der Eltern wird bei der Bewilligung nicht betrachtet, somit können ein Bildungskredit alle Personen aufnehmen, die sich in einem Bildungsweg wie dem Studium befinden.

Muss ich einen Bildungskredit zurückzahlen?

Ein Bildungskredit ist ein besonderer Kredit, mit sehr fairen Bedingungen, der jedoch vollständig zurückgezahlt werden muss. Meist beginnt die Rückzahlung des Kredites ein paar Jahre nach Erhalt der ersten Auszahlung – je nach Anbieter 4 bis 6 Jahre später.

Viele Banken bieten für die Tilgung des Bildungskredites flexible Pläne an, bei denen man am Anfang erst eine geringe Tilgungsrate zurückzahlt und bei steigendem Einkommen eine höhere Rate. Auch außerplanmäßige Tilgungen sind möglich, sodass das Darlehen flexibel abbezahlt werden kann.

Tipp: BAföG ist zinslos und muss nur bis maximal 10000 Euro zurückgezahlt werden. Oftmals lohnt es sich, BAföG mit einem Bildungskredit zu kombinieren.

War dieser Artikel hilfreich?
5 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.
Hast du Fragen oder möchtest du dich bedanken?
Kommentiere den Artikel ...

Die passende Lösung für deine Note 1,0

Führe die 1a-Studi Bedarfsanalyse durch und lasse dir passende Korrekturdienste empfehlen,
die garantiert für eine bessere Note deiner wissenschaftlichen Arbeit sorgen.

Jetzt Bedarfsanalyse starten