Was ist ein Pflichtpraktikum

Praktika sind ein wichtiger Bestandteil im Lebenslauf, um praktische, arbeiternahe Erfahrungen auf Basis des theoretischen Studiums zu erlangen. In einigen Studiengängen gehört deswegen ein Praktikum fest zum Curriculum, um den Abschluss erwerben zu können. Das Pflichtpraktikum kann in der Universität oder außerhalb bei einem Unternehmen abgelegt werden und wird im Studium angerechnet.

Daher ist die Note deines Praktikumsberichts sehr wichtig. Denn diese gilt als Modulnote und fließt aktiv in deinen gesamten Abschluss ein.

Tipp: Eine Anleitung für einen perfekten Praktikumsbericht findest du bei 1a-Studi.

Unterschiede zum freiwilligen Praktikum

Im Gegensatz zu einem freiwilligen Praktikum ist ein Pflichtpraktikum ein fester Bestandteil des Studienplans und muss abgelegt werden, um den Studienabschluss zu erwerben. Meist ist dieses Pflichtpraktikum ein eigenständiges Modul, das nach erfolgreichem Absolvieren des Praktikums mit ECTS-Punkten Teil deines Bachelor- oder Masterabschlusses ist.

Die Praktikumszeit während des Studiums ist in der Regel 1 Semester, also 6 Monate.

Zu dem Praktikum gehört immer ein Praktikumsbericht über die Erfahrungen im Praktikum. Dieser wird von deinem Prüfer mit einer Note bewertet.

Wohingegen bei einem freiwilligen Praktikum der Student die freie Wahl hat, wo er sein Praktikum ablegen will und wie lange dieses dauert, ist er bei einem Pflichtpraktikum gebundener. Da das Pflichtpraktikum Teil des Studiums ist, muss es gewisse inhaltliche Voraussetzungen erfüllen und zum Studium passen.

Hierfür erstellt jeder Fachbereich meist gewisse Richtlinien, die definieren, was die Inhalte des Pflichtpraktikums sein müssen. Oftmals bieten Universitäten die Möglichkeit, das Pflichtpraktikum innerhalb der Universität abzulegen oder vermitteln passende Praktikumsstellen bei Unternehmen.

Wenn du dir selbst einen Praktikumsplatz organisierst, dann solltest du diesen mit dem Studienbüro beziehungsweise Betreuer absprechen, wenn das Praktikum als Pflichtpraktikum absolviert werden soll, damit du auch sichergehen kannst, dass dieses auch als dieses im Studienverlauf verbucht werden kann.

Wann muss ich das Pflichtpraktikum im Studium leisten

Es gibt keine feste Richtlinie, wie lange ein Pflichtpraktikum dauern sollte. Meist setzen Hochschulen jedoch das gesamte Semester dafür aus, also ca. 4 – 6 Monate. Denn es ist für dich sehr wichtig, dass du deine bisher erlernten theoretischen Kenntnisse in der Praxis anwendest. Hier lernst du eventuell bereits deinen zukünftigen Arbeitgeber kennen.

Tipp: Den perfekten Praktikumsbericht bekommst du von 1a-Studi als Anleitung.

War dieser Artikel hilfreich?
5 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.
Hast du Fragen oder möchtest du dich bedanken?
Kommentiere den Artikel ...

Die passende Lösung für deine Note 1,0

Führe die 1a-Studi Bedarfsanalyse durch und lasse dir passende Korrekturdienste empfehlen,
die garantiert für eine bessere Note deiner wissenschaftlichen Arbeit sorgen.

Jetzt Bedarfsanalyse starten