Lektorat Icon

Deine fehlerfreie und gepr├╝fte Abschlussarbeit

Wissenschaftliches Lektorat
Rund um sorglos Icon

Die besten Korrekturdienste f├╝r dich!

Rund-um-Sorglos-Paket
Zitation Icon

Vermeide Plagiate und falsche Zitation

Fu├čnoten & Literaturverzeichnis
(Gesch├Ątzte Lesezeit: 5 - 9 Minuten)

­čśŹ Roter-Faden-Check und Korrektur der Methodik

Mehr erfahren

Methodik

Empirische Arbeiten

Empirisch Arbeiten ÔÇô Forschungen der Abschlussarbeit

F├╝r gr├Â├čere Seminararbeiten und f├╝r deine wissenschaftliche Abschlussarbeit kannst du w├Ąhlen zwischen Literaturarbeit oder empirische Arbeit.

Beim empirischen Forschen erforschst du durch das empirische Arbeiten eigenes Wissen. Dazu z├Ąhlen beispielsweise Befragungen oder Interviews.

Bei empirischen Arbeiten verwendest du empirische Forschungsmethoden, um Daten zu gewinnen, die neue Aussagen ├╝ber die Realit├Ąt zulassen.

Beim Verfassen einer empirischen Arbeit stellst du in einem Methodenteil dein Untersuchungsdesign vor und erl├Ąuterst die Durchf├╝hrung deiner Erhebung.

In diesem 1a-Studi Artikel lernst du, was du beim empirischen Arbeiten unbedingt beachten solltest.

 
Vor- und Nachteile

Empirisch Arbeiten

Empirische Arbeiten sind praktische wissenschaftliche Arbeiten, bei denen du eine Untersuchung durchf├╝hrst. Ziel ist, neue Kenntnisse ├╝ber ein Thema zu erlangen.

Eine empirische Arbeit untersucht die eingangs gestellte wissenschaftliche Fragestellung sowie den Datensatz. Des Weiteren wird auch der bisherige Forschungsstand einbezogen, auf den sich die Hypothesen st├╝tzen.

Bei einer empirischen Forschung erhebst du eigene Daten, die du mit zuvor aufgestellten Annahmen, auch Hypothesen genannt, vergleichst.

Zur Untersuchung deines Forschungsinteresses steht dir eine F├╝lle von unterschiedlichen empirischen Methoden zur Verf├╝gung, wie die Online-Umfrage oder die qualitative Inhaltsanalyse.

Die Wahl einer Methode richtet sich hierbei stets an Fragestellung und dem damit verbundenen Zugang zum Forschungsgegenstand aus.

Qualit├Ątsfaktoren empirisches Arbeiten

  • Transparenz
  • Nachvollziehbarkeit
  • Reproduzierbarkeit

Theorie im Studium und Schule sofort praktisch anwenden

In der 1a-Studi Master-Ausbildung lernst du, das theoretischen Wissen in der Praxis anzuwenden: die Goldenen Regeln f├╝r deinen Job. ­čĺ×

Zur Master-Ausbildung
Sch├╝ler Planung

Die Frage, ob eine Literatur- oder empirische Arbeit leichter ist, l├Ąsst sich nicht pauschal beantworten, da eine Reihe von Faktoren beachtet werden m├╝ssen. Da die theoretische Arbeit auf vorhandener Forschungsliteratur basiert, ist der Arbeitsprozess gut planbar.

Die Literaturrecherche f├Ąllt jedoch umfangreicher aus. Eine empirische Arbeit kann durch unvorhersehbare Schwierigkeiten, wie abgesagte Interviews, erschwert werden. Ferner ist sie mit einem hohen Arbeitsaufwand bei der Konzeption und Durchf├╝hrung des Forschungsvorgehens verbunden.

Vor- und Nachteile Literaturarbeit vs. empirisches Arbeiten

Literaturarbeit Empirisches Arbeiten
Vorteile Keine Prim├Ąrdatenerhebung erforderlich Generierung von neuen, unverf├Ąlschten Daten
Zeit- und kosteneffizient Direkte Erforschung von Ursache-Wirkungs-Beziehungen
Zusammenfassung bestehender Erkenntnisse Anwendbarkeit auf spezifische Kontexte
Identifikation von Forschungsl├╝cken Pr├╝fung und Validierung von Theorien
Geringere ethische Bedenken Flexibilit├Ąt in der Forschungsmethodik
Nachteile Begrenzte Erkenntnisse durch vorhandene Literatur Zeit- und kostenintensiv
Keine neuen Daten generiert Komplexit├Ąt der Datenerhebung und -analyse
Potenzielle Voreingenommenheit der Autoren M├Âgliche ethische Bedenken und Zustimmungen
Abh├Ąngigkeit von der Qualit├Ąt der Quellen Limitationen durch Stichprobengr├Â├če und -zusammensetzung
M├Âglicherweise veraltete Informationen Schwierigkeiten bei der Interpretation von Ergebnissen
Definition

Empirisch Arbeiten Definition

Die Definition von empirischer Forschung umfasst Arbeiten, die mithilfe von erhobenen Daten subjektive Alltagsbeobachtungen ├╝berpr├╝fen.

Der Begriff Empirie beschreibt Erfahrungswissen, das auf einer wissenschaftlichen Untersuchung basiert. Hierbei werden reale Daten zur ├ťberpr├╝fung beobachtbarer Sachverhalte genutzt.

Hierf├╝r geht empirische Forschung systematisch und objektiv vor. Du als Forscher verfolgst das Ziel, einen m├Âglichst sachlichen Blick auf die erhobenen Daten zu nehmen.

Als empirisch belegt gelten deine Hypothesen, wenn sie durch deine Daten best├Ątigt werden k├Ânnen.

1a-Studi-Tipp: Auch ein Falsifizieren, also kein best├Ątigtes Ergebnis, ist ein Forschungsergebnis. Dieses gibt Impulse f├╝r weitere Forschungen.

Methodenwahl

Methoden einer empirischen Forschungsarbeit

Zur Erhebung deiner empirischen Daten steht dir eine F├╝lle von wissenschaftlichen Methoden zur Verf├╝gung. Die Wahl der Methode sollte stets mit dem Fokus auf deiner Forschungsfrage sowie der Zielsetzung deiner Bachelorarbeit oder Masterarbeit erfolgen.

In Anbetracht deines Forschungsinteresses kannst du dein Vorgehen anhand von zwei Ans├Ątzen ausrichten:

  • einem quantitativen und
  • qualitativen Zugang zur Datenerhebung.

Mithilfe von quantitativer Forschung werden numerische Daten erhoben und diese anschlie├čend statistisch ausgewertet. Hierf├╝r ben├Âtigst du ein ausreichendes Datenset, um m├Âglichst viele Informationen in der Analyse ber├╝cksichtigen zu k├Ânnen.

Korrektur und Pr├╝fung deiner Forschung

Du brauchst einen Qualit├Ątscheck f├╝r deine Forschung? Die 1a-Studi Experten pr├╝fen und korrigieren deine wissenschaftliche Forschung und Methodik. ­čąç Roter Faden + Logik

Mehr erfahren
Studentin Box

Zu den quantitativen Forschungsmethoden z├Ąhlen:

  • Online-Umfragen (mit Skalen)
  • quantitative Inhaltsanalyse

Hingegen untersucht die qualitative Forschung das subjektive Erfahrungswissen der Befragten zu einem Thema, wie Meinungen oder Verhaltensweisen.

Hier ist auch eine kleinere Untersuchungsgruppe ausreichend. Es handelt sich immer um einen Auszug, der nicht verallgemeinbar ist.

Zu den empirischen qualitativen Forschungsmethoden z├Ąhlen:

Anleitung

5 Schritte zur empirischen Forschungsarbeit

Zum Verfassen einer gelungenen empirischen Forschungsarbeit ist es wichtig, Schritt f├╝r Schritt vorzugehen und deinen Arbeitsprozess noch vor der Datenerhebung zu strukturieren.

Halt dich an die folgende 5 Schritte, damit deine wissenschaftliche Forschung

1. Planung deines Forschungsvorgehens

Der erste Schritt zu deiner empirischen Forschungsarbeit ist die Themenfindung.

Du ├╝berlegst, welchen Bereich der Realit├Ąt du n├Ąher untersuchen m├Âchtest und grenzt dein Forschungsinteresse ein.

Mithilfe einer Literaturrecherche schaffst du zu n├Ąchst einen ├ťberblick ├╝ber den Forschungsstand zu deinem gew├Ąhlten Thema.

Hinterfrage dabei:

  • Welche Theorien gibt es zu deinem Thema?
  • Wurden bereits Untersuchungen durchgef├╝hrt?
  • Falls ja, welche Ergebnisse zeigen sie?

Die L├Ąnge deiner Literaturrecherche ergibt sich aus dem vorhandenen Umfang an Forschungsliteratur selbst. Im Gegensatz zur Literaturarbeit, die eine umfangreiche Literaturrecherche ben├Âtigt, flie├čt sie bei empirischen Arbeiten lediglich in den Theorie- und Methodenteil ein.

Auf deiner Recherche aufbauend, formulierst du eine wissenschaftliche Forschungsfrage und Hypothesen.

Achte hierbei darauf, dass deine empirische Forschungsfrage neue Erkenntnisse ├╝ber die Wirklichkeit zul├Ąsst.

1a-Studi-Tipp: Achte darauf, dass du pers├Ânlich bereits Erfahrungen mit dem Thema gemacht hast. Dadurch kannst du deinen Forschungsweg leichter nachvollziehen.

Zusammenfassung empirisch Arbeiten ÔÇô Schritte 1:

  • Thema festlegen
  • Literatur recherchieren
  • Fragestellung aufstellen
  • Hypothesen bilden

2. Forschungsmethode festlegen

Im zweiten Schritt w├Ąhlst du eine geeignete empirische Methode zur Datenerhebung und -auswertung. Diese muss zur Beantwortung deiner Forschungsfrage und Hypothesen passen.

Entscheide zu n├Ąchst:

  • qualitatives oder
  • quantitatives Forschen

Ber├╝cksichtige bei deiner Wahl auch untersuchungspraktische Faktoren, wie technische Umsetzbarkeit oder Zug├Ąnglichkeit zur Stichprobe, damit deine Erhebung reibungslos verl├Ąuft.

Zusammenfassung empirisch Arbeiten ÔÇô Schritte 2:

  • Forschungsmethode w├Ąhlen
  • Umsetzungs- und Erfolgserwartungen pr├╝fen

Garantiert mit sehr guter Note bestehen! ­čąç

Lass dir jetzt vom Testsieger f├╝r wissenschaftliche Lektorate bei deinem Bachelor und Master helfen.

Korrekturdienste ansehen
Urkunde

3. Daten erheben

Daten bilden die Grundlage f├╝r den dritten Schritt, die anschlie├čende systematische Erhebung von Daten, also beispielsweise die Durchf├╝hrung eines Interviews oder die Erhebung von Umfrageergebnissen.

Zusammenfassung empirisch Arbeiten ÔÇô Schritte 3:

  • Zielgruppe bestimmen
  • Daten erheben
  • Sicherer Datenspeicherweg w├Ąhlen

4. Auswertung der Daten

Die Datenauswertung ist der wichtigste Schritt. Hierf├╝r werden die Daten zu n├Ąchst aufbereitet. F├╝r die Datenauswertung empirisches Daten gibt es zahlreiche Modelle, Verfahren und Best Practices.

Achte bei der Auswertung bereits darauf, dass du gezielt Ergebnisse f├╝r die Beantwortung der Fragestellung/Hypothesen identifizierst.

Zusammenfassung empirisch Arbeiten ÔÇô Schritte 4:

  • Daten aufbereiten
  • Auswertungsmethode w├Ąhlen
  • Daten auswerten
  • Wichtige Ergebnisse markieren

5. Visualisierung der Ergebnisse

Damit deine empirischen Forschungsergebnisse f├╝r den Leser verstanden werden k├Ânnen, sind diese in deiner wissenschaftlichen Arbeit einzuf├╝gen.

Hierbei wird unterschieden zwischen:

Quantitative Ergebnisse:

  • Diagramme/Grafiken
  • Tabellen
  • Plots

Qualitative Ergebnisse:

  • direkte Zitate
  • paraphrasierte Texte
Vor- und Nachteile

Aufbau einer empirischen Arbeit

Wie in jeder wissenschaftlichen Arbeit beginnst du mit einer Einleitung. Diese kannst du bereits die methodische Vorgehensweise vorstellen.

Danach stellst du den bisherigen Forschungsstand, also das Ergebnis deiner Literaturrecherche, dar.

Danach schaffst du im theoretischen Teil Grundlagen zu deinem Thema.

Im folgenden Methodenteil stellst du dein Untersuchungsdesign vor. Du begr├╝ndest, warum du deine wissenschaftlichen Methoden gew├Ąhlt hast, und erl├Ąuterst die Durchf├╝hrung deiner Erhebung. Wichtig sind Informationen ├╝ber den Erhebungszeitraum, die gew├Ąhlte Stichprobe und die Durchf├╝hrung.

Als N├Ąchstes folgen die Darstellung deiner Datenerhebung und die Auswertung der von dir erhobenen Daten.

Deine Ergebnisse werden in einem n├Ąchsten Schritt in Anbetracht deiner Forschungsfrage und den aufgestellten Hypothesen diskutiert, um neue Aussagen ├╝ber die Realit├Ąt zu gewinnen.

Danach folgt eine Reflexion des Forschungsprozesses, die kritisch auf dein Vorgehen blickt. Hier gilt es, Limitationen und Schwachstellen sowie zuk├╝nftige Forschungspotenziale herauszuarbeiten.

Den Abschluss deiner empirischen Arbeit bildet ein Fazit, das die zentralen Ergebnisse zusammenfasst und einen Ausblick auf weitere Forschungsinteressen liefert.

Beispiel Gliederung empirische Arbeit

Download Aufbau empirische Arbeit
H├Ąufige Fragen & Antworten

Du hast noch weitere Fragen zum Thema Methodik in wissenschaftlichen Arbeiten, die du nicht in diesem Artikel beantwortet bekommen hast? Dann recherchiere weiter in der 1a-Studi Akademie.

Eine empirische Arbeit ist eine wissenschaftliche Untersuchung, die auf systematischer Datenerhebung und -analyse beruht. Ziel ist, eine Fragestellung oder Hypothesen zu erforschen. Zur Anwendung kommen empirischen Methoden, die darauf abzielen, neue Erkenntnisse zu generieren.
Empirisch Arbeiten bedeutet, wissenschaftliche Erkenntnisse durch Beobachtung, Experimente oder Befragungen zu gewinnen. Dabei steht die Sammlung von Daten aus realen Situationen im Vordergrund. Ziel ist, wissenschaftliche Theorien oder Hypothesen zu ├╝berpr├╝fen.
Im Methodenteil einer empirischen Arbeit werden die Forschungsdesigns, Stichproben, Datenerhebungsinstrumente, Datenerhebungs- und Analyseverfahren dargelegt. Die Qualit├Ątsfaktoren sind: Transparenz, Nachvollziehbarkeit und Reproduzierbarkeit.
Zu einer empirischen Arbeit geh├Âren eine Fragestellung oder Hypothese, eine fundierte theoretische Grundlage, eine Beschreibung der empirischen Methoden, die Datenerhebung und -analyse sowie die Interpretation und Diskussion der Ergebnisse.
Ob eine Literatur- oder empirische Arbeit einfacher ist, h├Ąngt von individuellen F├Ąhigkeiten, Interessen und dem Forschungsthema ab. Literaturarbeiten erfordern oft weniger Ressourcen und Zeit, w├Ąhrend empirische Arbeiten komplexer sein k├Ânnen, aber neue interessante Erkenntnisse bieten.
Eine empirische Arbeit zeichnet sich durch die systematische Datenerhebung und -analyse aus, die auf realen Situationen basiert. Ziel ist, Theorien oder Hypothesen zu ├╝berpr├╝fen.
In die Einleitung einer empirischen Arbeit geh├Âren: interessanter Einstieg in das Thema, Problemstellen, die Forschungsfrage oder Hypothese, Aufbau der Arbeit (roter Faden), ein ├ťberblick ├╝ber die angewandten Methoden.
In einer empirischen Arbeit k├Ânnen statistische Berechnungen wie Mittelwerte, Standardabweichungen, Korrelationen oder Regressionsanalysen erforderlich sein, um die gesammelten Daten zu analysieren und Ergebnisse zu pr├Ąsentieren.
Um einen empirischen Teil in die Bachelorarbeit einzuarbeiten, sollte die Forschungsfrage oder Hypothese klar formuliert, die Methodik beschrieben, die Datenerhebung durchgef├╝hrt und die Ergebnisse analysiert und diskutiert werden. Die Formulieren dienen steht zur Beantwortung der Fragestellung bzw. Hypothesen.
Die Dauer der Literaturrecherche bei einer empirischen Arbeit variiert je nach Thema, Umfang und verf├╝gbaren Quellen. Es ist ratsam, ausreichend Zeit f├╝r die Recherche einzuplanen, um eine solide theoretische Grundlage f├╝r die empirische Untersuchung zu schaffen.
Studiere dich schlau

Artikel zum entdecken

Diesen 1a-Studi-Artikel zitieren:

Icon
Jetzt bei der Newsbox anmelden
und 10 % Rabatt sichern!
  • Exklusive Rabatte und Aktionen
  • Regelm├Ą├čig Insiderwissen f├╝r dein Studium
Finde die zu dir
passenden Korrekturdienste

In 7 Schritte zur Hilfe f├╝r deine wissenschaftliche Arbeit.

Bedarfsanalyse starten