Lektorat Icon

Deine fehlerfreie und geprüfte Abschlussarbeit

Wissenschaftliches Lektorat
Rund um sorglos Icon

Die besten Korrekturdienste für dich!

Rund-um-Sorglos-Paket
Zitation Icon

Vermeide Plagiate und falsche Zitation

Fußnoten & Literaturverzeichnis
(Geschätzte Lesezeit: 3 - 6 Minuten)

😍 Roter-Faden-Check und Korrektur der Methodik

Mehr erfahren

Methodik

Kohortenstudie

Kohortenstudie – Prospektiv & Retrospektive

Die Kohortenstudie, auch cohort study genannt, ist eine Form der Beobachtungsstudie. Diese wird häufig in der medizinischen Forschung verwendet, um beispielsweise die Entwicklung von Krankheiten innerhalb einer Gruppe (Kohorte) zu erfassen.

Es werden mindestens 2 Personengruppen über einen festgelegten Zeitraum hinweg beobachtet, von denen nur eine Gruppe die zu untersuchende Exposition aufweist. Die Zusammenstellung der Kohorten kann entweder in der Gegenwart erfolgen (prospektive Kohortenstudie) oder bereits erhobene Daten untersuchen (retrospektive Kohortenstudie).

Die Ergebnisse können unter anderem Auskunft über Risikofaktoren oder Krankheitsverläufe geben.

In diesem 1a-Studi Artikel lernst du, wie du die korrupten Studien in deiner Bachelorarbeit, Masterarbeit, Dissertation anwendest.

 
Definition

Kohortenstudie Definition

Die Kohortenstudie, eine besondere Art der Paneluntersuchung. Hierbei sammelst du von einer konstanten Gruppe von Personen zu verschiedenen Zeitpunkten. Diese Personen bilden eine Kohorte, eine Gruppe, die durch ein gemeinsames Merkmal wie Verhalten oder Alter charakterisiert ist.

Am Ende der Studie werden die erhobenen Daten ausgewertet, insbesondere im Hinblick auf neu aufgetretene Erkrankungen oder Mortalitätsraten. Diese Auswertung dient dazu, mögliche Zusammenhänge zu identifizieren. Als Teil der analytischen Studien steht die Kohortenstudie neben der Fall-Kontroll-Studie und der Querschnittstudie.

Kohortenstudien begegnen dir im Studium vor allem in den Sozial- und Gesundheitswissenschaften in Form von Veröffentlichungen zu aktuellen Forschungsergebnissen oder durch Einblicke in aktive Forschungsprojekte. Bei Studien- und Abschlussarbeiten empfiehlt es sich, aufgrund des langen Untersuchungszeitraums von prospektiven Kohortenstudien, einen retrospektiven Ansatz zu wählen.

Wissenschaftliches Lektorat

Die 1a-Studi Fach-Lektoren finden im Durchschnitt 2000 Fehler 😍 Interessiert an einer Eins Komma im Studium?

Zu deiner Korrektur und Prüfung
Studentin

Erstellen einer Kohortenstudie Schritt-für-Schritt

1. Fragestellung festlegen

Lege die

  • zu untersuchende Exposition (z. B. Rauchen, Umweltfaktoren oder Ernährung)
  • und die Merkmale der Kohorte fest.

2. Studiendesign entwickeln

Entscheide zwischen einem retrospektiven und prospektiven Vorgehen. Berücksichtige,

  • ob geeignete Daten bereits verfügbar sind oder neu erhoben werden müssen.
  • wie und in welchen Abständen die Datenerhebung erfolgen soll (z. B. Fragebögen, Interviews oder klinische Tests).
  • mithilfe welcher Methode die Daten ausgewertet werden können (z. B. Regressionsanalyse).
  • welche möglichen Störfaktoren berücksichtigt werden sollten.

3. Kohorte auswählen

Wähle geeignete Personen für deine Untersuchung aus. Stelle sicher, dass diese zu Beginn frei vom untersuchten Outcome sind.

4. Datenerhebung durchführen

5. Analyse und Interpretation der Daten

Kohorte in der Gegenwart

Prospektive Kohortenstudie

Eine prospektive Kohortenstudie stellt eine Kohorte in der Gegenwart zusammen und untersucht sie über einen zukünftigen Zeitraum hinweg.

Die Kohortenbildung erfolgt aufgrund der Vorüberlegungen von dir als Forscher. Hierfür legst du fest:

  • welches Ereignis du messen möchtest und
  • welche potenziellen Einflussfaktoren es gibt.

Die wichtigsten Merkmale einer prospektiven Studie sind:

  • Die Datenerhebung beginnt, bevor die Probanden Anzeichen der zu untersuchenden Erkrankung zeigen.
  • Die Teilnehmer werden über einen längeren Zeitraum beobachtet, oft über Jahre, ohne dass klar ist, wann und ob das zu beobachtende Ereignis eintritt.
  • Die Beobachtung ist zeitaufwändig.

Korrektur und Prüfung deiner Forschung

Du brauchst einen Qualitätscheck für deine Forschung? Die 1a-Studi Experten prüfen und korrigieren deine wissenschaftliche Forschung und Methodik. 🥇 Roter Faden + Logik

Mehr erfahren
Studentin Box
Rückblickende Kohorte

Retrospektive Kohortenstudie

Exposition oder einem bestimmten Risikofaktor erhoben wurden. Das Studiendesign versucht, rückblickend Risikofaktoren zu identifizieren.

Zu den wichtigsten Merkmalen der retroperspektiven Kohortenstudie gehören:

  • Die zu untersuchenden Daten liegen den Forscher zu Untersuchungsbeginn bereits vor.
  • Weniger zeitaufwändig und kostengünstiger als prospektive Kohortenstudien.
  • Allerdings können Einschränkungen in der Übertragbarkeit und der Datenqualität auftreten, da die Daten ursprünglich nicht speziell für das Forschungsinteresse erhoben wurden.

Fall-Kontroll-Studie vs. Kohortenstudie

Fall-Kontroll-Studien vergleichen eine Gruppe erkrankter (exponierter) Personen mit anderen Personen, die ihnen ähnlich sind, aber nicht erkrankt sind.

Beide Gruppen werden befragt, um mögliche Risikofaktoren für die Erkrankung zu identifizieren. Das Vorgehen ist somit retrospektiv.

Fall-Kontroll-Studie Kohortenstudie
Beginnt im Outcome (Krankheitsfall) und sucht nach früherer Exposition Beginnt mit Exposition und beobachtet die Entwicklung eines Outcomes.
Retrospektiv Prospektiv oder retroperspektiv
Oftmals kostengünstiger und zeiteffizienter Kosten- und zeitintensiv
Aufgrund der nachträglichen Befragung der Probanden oft anfällig für Verzerrungen Bessere Kontrolle der Störfaktoren, insbesondere bei einem prospektiven Design.

Lerntechniken der 1.0er-Studenten lernen

Durch die speziellen Lerntechniken und Lernmethoden der Erfolgsstudenten wirst du deine Lernziele leichter erreichen. 🚩

Jetzt "Studieren mit Strategie" anschauen
Student Freizeit
Beispiel

Kohortenstudie Beispiel

Von chronischem Studienstress auf die psychische Gesundheit von Studenten im Verlauf ihres Studiums untersucht.

Als Kohortenmerkmal wird der Studienbeginn festgelegt und eine Gruppe von Studienanfängern aus verschiedenen Studiengängen ausgewählt. Ihre Stressbelastung zu Beginn des Studiums wird mittels Fragebögen erhoben.

Am Ende jedes Semesters wird eine Follow-up-Erhebung durchgeführt. Dabei werden mögliche Störfaktoren wie Schlafqualität und Ernährungsgewohnheiten berücksichtigt.

Am Ende des Beobachtungszeitraums werden die erhobenen Daten analysiert, um festzustellen, ob und inwieweit chronischer Studienstress mit Veränderungen der psychischen Gesundheit korreliert.

Häufige Fragen & Antworten

Du hast noch weitere Fragen zum Thema Methodik in wissenschaftlichen Arbeiten, die du nicht in diesem Artikel beantwortet bekommen hast? Dann recherchiere weiter in der 1a-Studi Akademie.

Eine Kohorte bezeichnet in der Epidemiologie eine Gruppe von Personen, die gemeinsame Charakteristika oder Erfahrungen teilen, beispielsweise das Geburtsjahr oder einen bestimmten Lebenszeitraum. In wissenschaftlichen Arbeit ist es das Ziel, den Einfluss spezifischer Faktoren auf die Gruppe über die Zeit zu beobachten.
Eine Kohortenstudie ist eine epidemiologische Beobachtungsstudie. In dieser analysierst du eine oder mehrere Kohorten, um Zusammenhänge zwischen bestimmten Einflussfaktoren und gesundheitlichen Ergebnissen zu untersuchen. Die Studie verfolgt die Teilnehmer über einen längeren Zeitraum, um die Entwicklung von Zuständen zu beobachten.
Eine prospektive Kohortenstudie beginnt in der Gegenwart und beobachtet die Teilnehmer über einen zukünftigen Zeitraum. Du identifizierst zunächst eine Gruppe von Personen ohne die zu untersuchende Krankheit oder den Zustand und beobachtest diese über die Zeit, um festzustellen, wer die Krankheit entwickelt. Ziel ist es, kausale Zusammenhänge zu identifizieren.
Eine retrospektive Kohortenstudie untersucht historische Daten. Hierbei analysierst du bereits vorhandene Aufzeichnungen oder Daten, um die Gruppe zurückverfolgen zu können. Diese Studienart ist nützlich, wenn prospektive Studien zu langwierig oder teuer sind. Der Nachteil ist die Anfälligkeit einer Verzerrung, da die Daten ursprünglich nicht für die Studie gesammelt wurden.
Um eine Kohortenstudie zu erstellen, wählst du zuerst eine klar definierte Kohorte aus. Danach bestimmst du relevante Daten, die über die Zeit gesammelt werden sollen. Wichtig ist ein gutes Studiendesign, das klar definierte Variablen und Auswertungsmethoden beinhaltet. Außerdem musst du ethische Richtlinien beachten und, falls erforderlich, eine Genehmigung von einer Ethikkommission einholen. Die Datenerfassung und -analyse sollten sorgfältig geplant und durchgeführt werden, um aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen.
Studiere dich schlau

Artikel zum entdecken

Icon
Jetzt bei der Newsbox anmelden
und 10 % Rabatt sichern!
  • Exklusive Rabatte und Aktionen
  • Regelmäßig Insiderwissen für dein Studium
Finde die zu dir
passenden Korrekturdienste

In 7 Schritte zur Hilfe für deine wissenschaftliche Arbeit.

Bedarfsanalyse starten