Lektorat Icon

Deine fehlerfreie und geprüfte Abschlussarbeit

Wissenschaftliches Lektorat
Rund um sorglos Icon

Die besten Korrekturdienste für dich!

Rund-um-Sorglos-Paket
Zitation Icon

Vermeide Plagiate und falsche Zitation

Fußnoten & Literaturverzeichnis
(Geschätzte Lesezeit: 4 - 8 Minuten)

😍 Roter-Faden-Check und Korrektur der Methodik

Mehr erfahren

Methodik

Mixed Methods

Mixed Methods – Ansatz richtig wählen

Mixed Methods Ansatz zielt darauf ab, eine Forschungsfrage zu beantworten, die nicht durch qualitative und quantitative Verfahren vollständig beantwortet werden kann.

Bei Mixed-Methods werden die Methoden qualitativer Forschung und quantitativer Forschung kombiniert. Beide Methoden werden im Schritt der Datenerhebung oder statistischen Auswertung integriert. Dies ermöglicht es dir, den Untersuchungsgegenstand aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten.

In diesem 1a-Studi Artikel lernst du den Mixed-Methods-Ansatz und dessen Design sowie Gütekriterien für deine Abschlussarbeit anzuwenden.

 
Definition

Mixed Method Ansatz

Definitorisch beschreiben Mixed-Methods-Designs die Verbindung unterschiedlicher qualitativer und quantitativer Daten innerhalb einer Studie.

Hinter diesem Vorgehen steht die methodologische Überlegung, dass der gemeinsame Einsatz die jeweiligen methodologischen Schwächen ausgleichen und Stärken kombinieren kann. Hieraus entwickelt sich das grundlegende Prinzip von Mixed-Methods-Ansätzen:

Die Methoden sollen so kombiniert werden, dass ihre jeweiligen Stärken und Schwächen sich gegenseitig ergänzen.

Campell und Miske überführen 1959 die Mixed-Methods-Forschung in die Sozialforschung. Sie betonen den Vorteil, dass durch die Kombination von Methoden eine Verfälschung der Daten verhindert wird. Dies wird darauf zurückgeführt, dass die Methoden einander validieren und so die Qualität der Forschung sicherstellen.

Die Kombination von qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden eignet sich für die praxisorientierte Forschung, die Theorieentwicklung sowie um sozialwissenschaftliche Zusammenhänge zu beschreiben.

Explanative Mixed-Methods-Ansätze werden überwiegend verwendet, um

  • Ursache-Wirkungs-Beziehungen oder
  • Erklärungen für empirische Beobachtungen

zu untersuchen.

Korrektur und Prüfung deiner Forschung

Du brauchst einen Qualitätscheck für deine Forschung? Die 1a-Studi Experten prüfen und korrigieren deine wissenschaftliche Forschung und Methodik. 🥇 Roter Faden + Logik

Mehr erfahren
Studentin Box
Designs

Mixed Methods Design

Bei Mixed-Methods wird zwischen 4 unterschiedlichen Designs unterschieden:

  • Triangulationsdesign
  • Eingebettetes Design
  • Explanatives Design
  • Exploratives Design

Triangulationsdesign

Das Triangulationsdesign, auch Methodentriangulation, kombiniert während der Datenerhebung qualitative und quantitative Forschungsmethoden. Die erhobenen Daten betrachten denselben Untersuchungsgegenstand und ihnen wird eine gleichwertige Bedeutung beigemessen. Es ist das am meisten genutzte Design bei Mixed-Methods-Vorgehen.

Es wird zwischen 4 verschiedenen Arten der Kombination unterschieden:

1. Datentriangulation

Verwendung von Daten aus unterschiedlichen Quellen oder unterschiedliche Daten aus einer Quelle)

2. Methodentriangulation

Es werden verschiedene Methoden eingesetzt, um einen umfassenden Zugang zu erhalten.

3. Investigatortriangulation

Mehrere Wissenschaftler arbeiten gemeinsam an einem Projekt, um subjektive Verzerrungen zu vermeiden.

4. Theorientriangulation

Unterschiedliche Theorien werden zur Untersuchung einer Forschungsfrage herangezogen.

Ein Beispiel für ein Triangulationsdesign besteht darin, eine Umfrage durchzuführen, bei der sowohl quantitative Daten, wie die Häufigkeit einer Tätigkeit, als auch qualitative Informationen, wie die Auswirkungen dieser Tätigkeit auf die Befragten, erhoben werden.

Mithilfe der Daten können quantitative Zusammenhänge und qualitative Einsichten in subjektives Erleben zugänglich gemacht werden.

Eingebettetes Design

In einem eingebetteten Design überwiegt entweder das qualitative oder das quantitative Vorgehen. Diese wird durch die jeweils andere ergänzt. Zur Ergründung deines Erkenntnisinteresses kombinierst du beide Ansätze, wobei eine Methode klar dominiert.

Dein Ergebnis beinhaltet somit vorwiegend eine quantitative oder qualitative Methode, die quantitative oder qualitative Daten erhebt. Der andere Ansatz ergänzt die Daten durch zusätzliche Informationen, was eine tiefergehende Untersuchung ermöglicht, jedoch als untergeordnet betrachtet wird.

Beispielhaft anzuführen sind hier standardisierte Fragebögen, die einzelne offene Fragen enthalten.. Diese werden nicht nur statistisch, sondern auch qualitativ ausgewertet.

Bachelorarbeit Checkliste

Übersicht aller Bewertungskriterien für die perfekte Bachelorarbeit. 😍 Interessiert an einer Eins Komma im Studium?

Zu deiner Checkliste
Checkliste Bachelorarbeit

Explanatives Design

Bei einem explanativen Design wird die Studie in zwei Teile gegliedert:

Phase: 1 Quantitative Untersuchung

Phase 2: Qualitative Untersuchung

Die qualitative Untersuchung basiert auf den quantitativen Ergebnissen. Hierdurch sollen Prozesszusammenhänge erfasst und die quantitativen Ergebnisse geprüft werden.

Praktisch kann dies beispielsweise durch einen quantitativen Fragebogen, gefolgt von einer qualitativen Befragung erfolgen. Erkenntnisse und Fragen, die sich aus der quantitativen Forschung ergeben, werden im Rahmen der Befragung vertieft und beantwortet.

Exploratives Design

Das explorative Vorgehen verfährt ebenfalls in zwei Phasen, aber genau umgekehrt:

Phase: 1 Qualitative Untersuchung

Phase: 2 Quantitative Untersuchung

Mittels der qualitativen Methode wird eine Theorie generiert, die die nachfolgende quantitative Untersuchung überprüft. Diese Überprüfung wird auch explanative Validierung genannt. Sie ermittelt die Gültigkeit der Forschungsergebnisse.

Beispiel: Du führst eine Gruppendiskussion von Politikexperten zu einem prognostizierten Wahlergebnis und Einflussvariablen durch. Die Ergebnisse überprüfst du folgend durch einen geschlossenen Fragebogen, der das tatsächliche Wahlverhalten der Bevölkerung erhebt und auf den Prognosen der Experten aufgebaut ist.

Generell lässt sich nicht beantworten, welcher der „beste“ Mixed-Methods-Ansatz ist, da die Wahl des passenden Ansatzes immer maßgeblich von deiner Forschungsfrage und Zielsetzung beeinflusst.

Gütekriterium

Gütekriterien Mixed Methods

Mixed-Methods-Methoden kombinieren qualitative und quantitative Forschung. Deshalb solltest du Gütekriterien beider Ansätze berücksichtigen, um die Qualität deiner Forschung sicherzustellen.

Neben den klassischen Gütekriterien Reliabilität, Validität und Objektivität, gilt es spezifische Gütekriterien zu beachten:

Gütekriterium Beschreibung
1. Planungsqualität Überprüfe, ob deine geplante Studie durchführbar ist.
2. Designqualität Kann durch die Kombination qualitativer und quantitativer Methoden dein Forschungsinteresse beantwortet werden?
3. Datenqualität Lassen sich mit der gewählten Methode und Untersuchungssample aussagekräftige Ergebnisse erheben?
4. Interpretationsqualität Setzt du die qualitativen und quantitativen Elemente in deiner Auswertung zielführend zueinander in Beziehung?
5. Inferenzübertragbarkeit Kannst du die Ergebnisse auch auf andere Kontexte übertragen?
6. Präsentationsqualität Stellst du deine Ergebnisse nachvollziehbar und detailliert dar?
7. Synthetisierbarkeit Weisen deine Ergebnisse eine so hohe Qualität auf, dass sie in eine Metastudie übernommen werden können?
8. Nützlichkeit Lassen sich praktische Implikationen aus deinen Ergebnissen ableiten?
Vorteile

Mixed Methods Ansatz Vorteile

Mixed-Methodes-Ansätze weisen neben einer umfassenden Untersuchung von komplexen Erkenntnisinteressen, noch weitere Vorteile auf:

Vorteil:
Vermeidung von Datenverfälschung Die Verwendung unterschiedlicher Ansätze und Methoden ermöglicht eine gegenseitige Überprüfung.
Erkennen von Widersprüchen Widersprüche in den Daten können durch die wechselseitige Überprüfung schneller erkannt und analysiert werden.
Ausgleich von Schwächen der einzelnen Methoden Die Schwächen der einzelnen Methoden werden durch ihre Kombination ausgeglichen.
Datenvalidierung Mixed-Methods-Ansätze bieten die Möglichkeit, die erhobenen Daten direkt innerhalb der Studie zu validieren.
Entdeckung neuer Erkenntnisse Das explorative Vorgehen ermöglicht es, neue Erkenntnisse und Theorien zu unerforschten Bereichen zu gewinnen.

Bevor du dich für ein Mixed-Methods-Design in deiner Abschlussarbeit entscheidest, solltest du diese zentralen Überlegungen zu deinem Forschungsprojekt anstellen:

  • Themenfindung
  • Entwicklung einer Forschungsfrage und ggf. Hypothesen
  • Entwicklung des Studiendesign
  • Bestimmung von Variablen

Garantiert mit sehr guter Note bestehen! 🥇

Lass dir jetzt vom Testsieger für wissenschaftliche Lektorate bei deinem Bachelor und Master helfen.

Korrekturdienste ansehen
Urkunde

Erst anhand dieser Informationen kannst du die ideale Methode für dein Erkenntnisinteresse wählen.

Entscheidest du dich jetzt für einen Mixed-Methods-Ansatz gilt es in Anbetracht deiner Vorüberlegungen zu gewichten:

  • In welcher Abfolge werden die Daten qualitativ und quantitativ erhoben?
  • Verlangt dein Erkenntnisinteresse nach einer dominierenden Methode?
  • Zu welchem Zeitpunkt werden die quantitativen und qualitativen Daten miteinander in Verbindung gesetzt?
  • Welche Bedeutung kommt der theoretischen Grundlage zu?

Mithilfe dieser Antworten kannst du eine der vier Mixed-Methods-Arten wählen und deine ein quantitatives und qualitatives Vorgehen konzipieren.

Häufige Fragen & Antworten

Du hast noch weitere Fragen zum Thema Methodik in wissenschaftlichen Arbeiten, die du nicht in diesem Artikel beantwortet bekommen hast? Dann recherchiere weiter in der 1a-Studi Akademie.

Unter Mixed-Methods wird die Kombination von qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden in einem Forschungsprojekt verstanden. Diese ermöglicht es, das Beste aus beiden Forschungstraditionen zu nutzen: die Fähigkeit quantitativer Methoden, große Datenmengen zu analysieren und allgemeingültige Schlüsse zu ziehen, und die Fähigkeit qualitativer Methoden, tiefere Einblicke in individuelle Erfahrungen und Bedeutungen zu gewinnen. Durch die Kombination dieser Methoden können Forscher eine umfassendere Sicht auf das zu untersuchende Phänomen erlangen.
Qualitative Mixed-Methods kombinieren unterschiedliche qualitative Forschungstechniken. Diese können beispielsweise aus Interviews, Fallstudien, Beobachtungen oder Dokumentenanalysen bestehen. Der Vorteil liegt darin, dass verschiedene qualitative Methoden verschiedene Arten von Daten liefern, die zusammen ein vollständigeres und nuancierteres Verständnis des Forschungsthemas ermöglichen.
Die explanative Mixed-Methode ist ein zweistufiger Ansatz, bei dem zuerst quantitative Daten gesammelt und analysiert werden, gefolgt von qualitativen Daten, die dazu dienen, die quantitativen Ergebnisse zu erklären oder zu erläutern. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der quantitativen Phase, wobei die qualitative Phase dazu dient, die Ergebnisse zu vertiefen und zu interpretieren.
In der Sozialforschung sind Mixed-Methods besonders nützlich, weil sie ein umfassendes Bild menschlichen Verhaltens und sozialer Phänomene bieten. Sie ermöglichen es, sowohl breite Muster und Trends (durch quantitative Methoden) als auch tiefgehende individuelle Erfahrungen und Bedeutungen (durch qualitative Methoden) zu erfassen.
Mixed-Methods ist ein Forschungsansatz, der qualitative und quantitative Forschungsmethoden in einer Studie kombiniert. Der Vorteil dieses Ansatzes liegt in seiner Fähigkeit, unterschiedliche Perspektiven und Datenquellen zu integrieren, was zu einer umfassenderen und reichhaltigeren Analyse führen kann.
Die methodologische Begründung für den Einsatz von Mixed-Methods ist die Überzeugung, dass die Kombination von qualitativen und quantitativen Methoden zu einem tieferen und umfassenderen Verständnis der Forschungsfragen führen kann. Jede Methode hat ihre Stärken und Schwächen, und durch ihre Kombination können diese Schwächen ausgeglichen und ihre Stärken genutzt werden.
Der beste Methoden-Mix hängt vom Forschungsziel und deinem Ziel deiner Arbeit ab. Die Wahl der Methoden ist immer abhängig von der Forschungsfrage, den verfügbaren Ressourcen, dem Hintergrund der Forscher und den Anforderungen der Studie. Wichtig ist, dass der gewählte Methoden-Mix zur Beantwortung der Forschungsfrage geeignet ist und die Validität und Zuverlässigkeit der Ergebnisse gewährleistet.
Studiere dich schlau

Artikel zum entdecken

Diesen 1a-Studi-Artikel zitieren:

Icon
Jetzt bei der Newsbox anmelden
und 10 % Rabatt sichern!
  • Exklusive Rabatte und Aktionen
  • Regelmäßig Insiderwissen für dein Studium
Finde die zu dir
passenden Korrekturdienste

In 7 Schritte zur Hilfe für deine wissenschaftliche Arbeit.

Bedarfsanalyse starten