Lektorat Icon

Deine fehlerfreie und geprüfte Abschlussarbeit

Wissenschaftliches Lektorat
Rund um sorglos Icon

Die besten Korrekturdienste für dich!

Rund-um-Sorglos-Paket
Zitation Icon

Vermeide Plagiate und falsche Zitation

Fußnoten & Literaturverzeichnis
(Geschätzte Lesezeit: 2 - 4 Minuten)

😍 Deine plagiatsfreie Arbeit

Plagiate verhindern

Plagiate

Zitation Monografie

Arten von Plagiaten – wie du diese in deiner Arbeit vermeidest

Ein Plagiat ist in wissenschaftlichen Arbeiten ein sehr gefährliches Thema.

Hochschulen prüfen Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Hausarbeiten immer auf Plagiate.

Es gibt zahlreiche Arten von Plagiaten, die unbewusst und durch Fehler entstehen können. Jedoch Verstoß kann zu negativen Konsequenzen deiner akademischen Laufbahn führen.

In diesem 1a-Studi Artikel lernst du, wie du verschiedene Arten von Plagiaten verhinderst.

 
Übersicht

Welche Arten von Plagiaten gibt es?

Zu den Plagiaten gehören:

Du kannst durch einen Klick auf Link in der Liste mehr über diese Arbeit von Plagiat erfahren und was du dagegen machen kannst.

Im Folgenden werden praktische Beispiele aufgeführt, die du oben genannten Plagiate erkennst und vermeidest.

1a-Studi-Tipp: Die 1a-Studi Plagiatsprüfung erkennt sämtliche Arten von Plagiate. Die Lektoren helfen dir, die gefährlichen Textstellen neu zu formulieren.

Verschleiertes Plagiat

Unbewusste Übernahme von Texten

Die Basis jeder guten wissenschaftlichen Arbeit ist Fachliteratur. Beim Lesen und Schreiben kann es sehr schnell passieren, dass unbewusst Zunahme an der Quelle formuliert wird. Eine zu große Übereinstimmung führt zu einem Plagiat

Art des Plagiats: Verschleiertes Plagiat

Häufigkeit des Fehlers: sehr oft

Gründe für Plagiat

  • Zunahme an der Quelle geschrieben
  • Übernahme von Satzteilen

Technische Plagiatsprüfung: Ja

Prüfung durch Lektor: Ja

Fehler in Zitation

Fehlende Angabe der Quelle

Jede Textstelle, die auf Basis einer fremden Quelle formuliert wird, muss unbedingt mit einer Quelle angegeben werden. Fehlt die Quelle, dann gibst du diesen Text als deine Eigenleistung aus.

Art des Plagiats: Verschleiertes Plagiat

Häufigkeit des Fehlers: sehr oft

Gründe für Plagiat

  • vergessen, eine Quelle anzugeben
  • falsche Quelle gesetzt
  • nicht korrekte Quelle gesetzt

Technische Plagiatsprüfung: Nein

Prüfung durch Lektor: Ja

1a-Studi Plagiatsprüfung

Besser als deine Hochschule. Finde Plagiate, bevor es deine Hochschule macht. 250+ Mrd. Quellen > Datenschutz > Korrektur von Plagiaten 🥇

Zu deiner Plagiatsprüfung
Student
Übersetzungsplagiat

Fremdsprachigen Text übersetzt

Bei einem Übersetzungsplagiat handelt es sich um eine Übersetzung eines Textes aus einer Fremdsprache in die Zielsprache der Arbeit.

Durch die Übersetzung wird die Herkunft des Textes verschleiert. Besonders kritisch bei diesem Plagiat ist, dass die originale Quelle nicht mit übernommen werden können.

Art des Plagiats: Übersetzungsplagiat

Häufigkeit des Fehlers: gering

Gründe für Plagiat

  • bewusste Vortäuschung
  • Quelle vergessen (zitiert nach)

Technische Plagiatsprüfung: Nein

Prüfung durch Lektor: Ja

Copy Paste

Copy Paste Plagiat

Bei einem Copy-and-paste-Plagiat handelt es sich um die Kopie eines Textes aus einer fremden Arbeit.

Kopien müssen immer in Anführungszeichen als direktes Zitat übernommen werden. Häufig werden Texte in eine wissenschaftliche Arbeit kopiert und dann versucht, diese umzuschreiben. Dieses Vorgehen führt garantiert zu einem Plagiatsverdacht.

Art des Plagiats: Copy Paste Plagiat

Häufigkeit des Fehlers: Sehr oft

Gründe für Plagiat

  • Text umformulieren
  • falsche Zitation

Technische Plagiatsprüfung: Ja

Prüfung durch Lektor: Ja

Fehler in Zitaten

Änderung von wörtlichen Zitaten

Wörtliche Zitate müssen originalen Wortlaut übernommen werden. Es ist möglich, nur einen Teil eines Absatzes zu übernehmen und in diesen eigene Formulierungen einzupflegen.

Hierbei gibt es klare wissenschaftliche Kriterien, die unbedingt bei Abänderung zu erfüllen sind.

Art des Plagiats: Verschleiertes Plagiat

Häufigkeit des Fehlers: Oft

Gründe für Plagiat

  • Fehler bei der Übernahme
  • falsche Zitation

Technische Plagiatsprüfung: Ja

Prüfung durch Lektor: Ja

Garantiert mit sehr guter Note bestehen! 🥇

Lass dir jetzt vom Testsieger für wissenschaftliche Lektorate bei deinem Bachelor und Master helfen.

Korrekturdienste ansehen
Urkunde
Selbstplagiat

Verwendung eigener Texte

Jeden bereits eingereichte wissenschaftliche Arbeiten, dazu zählen auch Hausarbeiten und Seminararbeiten, dürfen nicht ohne weitere Absprache für die Abschlussarbeit verwendet werden.

Art des Plagiats: Selbstplagiat

Häufigkeit des Fehlers: Selten

Gründe für Plagiat

  • Verwendung einer bestehenden Vorarbeit
  • weiterführende Studien

Technische Plagiatsprüfung: Ja (eigene Dateien mit hochladen)

Prüfung durch Lektor: Ja

Ghostwriter

Texte durch Ghostwriter schreiben lassen

Das Prinzip, die Texte von einem Ghostwriter als Plagiat zu erkennen, ist einfach: Du hast einen eigenen Schreibstil, diese ist dein schriftlicher Fingerabdruck.

Die modernen Plagiatsprüfungen sind in der Lage, Textteile zu erkennen und zu vergleichen. Durch das Einlesen von Texten, die du bereits eingereicht hast, ist es somit sehr leicht möglich, eine Abweichung des Fingerabdrucks festzustellen.

Art des Plagiats: Vollplagiat

Häufigkeit des Fehlers: Oft

Gründe für Plagiat

  • fehlendes Interesse an der Forschung
  • fehlendes Wissen über das wissenschaftliche Schreiben

Technische Plagiatsprüfung: Ja (Vergleich mit deinen Dateien)

Prüfung durch Lektor: Ja

Studiere dich schlau

Artikel zum entdecken

Diesen 1a-Studi-Artikel zitieren:

Icon
Jetzt bei der Newsbox anmelden
und 10 % Rabatt sichern!
  • Exklusive Rabatte und Aktionen
  • Regelmäßig Insiderwissen für dein Studium
Finde die zu dir
passenden Korrekturdienste

In 7 Schritte zur Hilfe für deine wissenschaftliche Arbeit.

Bedarfsanalyse starten