Lektorat Icon

Deine fehlerfreie und geprüfte Abschlussarbeit

Wissenschaftliches Lektorat
Rund um sorglos Icon

Die besten Korrekturdienste für dich!

Rund-um-Sorglos-Paket
Zitation Icon

Vermeide Plagiate und falsche Zitation

Fußnoten & Literaturverzeichnis
(Geschätzte Lesezeit: 3 - 5 Minuten)

😍 Dein perfekter Essay

Studenten-Rabatt sichern
Essay schreiben

Was ist ein Essay – einfach erklärt

Studenten bekommen im Studium die Aufgabe, einen Essay zu formulieren. Hierbei stellt sich für viele die Frage: Was ist ein Essay?

Bei einem Essay handelt es sich um einen Aufsatz, der in der Regel zwischen 5 und 10 Seiten lang ist.

Hierbei wird ein Thema anhand von Fachliteratur erörtert und eine eigene Position herausgearbeitet.

Das Ziel ist es, dass Studierende sich mit der Ausarbeitung und Interpretation von Literatur beschäftigen sowie eigene, kreative Denk- und Schreibweisen entwickeln. Daher liegt der Fokus weniger auf dem wissenschaftlichen Sprachstil, der zwingend bei Hausarbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten eingehalten werden muss.

In diesem Artikel erfährst du mehr darüber, was einen richtig guten Essay verfasst und wie dir der rote Faden und die Formulierung gelingen.

 
Definition

Was ist ein Essay – Definition

Der Begriff Essay stammt bereits aus der Mitte des 15. Jahrhunderts. Begonnen haben die Aufsätze mit einer Auflistung von Sprüchen, Aphorismen und Tugenden. Mit der Zeit entwickelte sich der Essay zu einem Kommentar, der ein Thema kritisch betrachtet.

Der Sinn einer kritischen Befragung eines Themas, die Schaffung von Denkanstößen für den Leser sowie die Positionierung des Autors selbst sind bis heute beibehalten.

Essay in der Gegenwart und im Studium

  • Kritische Auseinandersetzung einem Thema
  • Pro- und Contra-Argumente
  • Denkanstöße für den Leser
  • Eigene Position des Autors

Essay – Kritische Auseinandersetzung einem Thema

In einem Essay nimmt der Autor eine kritische Haltung zu einem bestimmten Thema ein. Das Ziel ist es, dem Leser einen eigenen Standpunkt und eine Position in Form einer eigenen Meinung zu übermitteln.

Vor allem die eigene Meinung unterscheidet einen Essay stark von einer wissenschaftlichen Arbeit, in der rhetorische Fragen oder unbelegte Informationen nicht formuliert werden.

Essay – Pro- und Contra-Argumente

Der Hauptteil besteht aus 2 Teilen: Argumente und Gegenargumente zum Thema. Das Ziel ist es, mit der eigenen Meinung zu überzeugen. Die Quellen bilden hierbei wie gewohnt wissenschaftliche Werke.

1a-Studi-Tipp: Im Text selbst müssen bei einem Essay keine Quellen/Fußnoten gesetzt werden. Jedoch ist ein vollständiges und nach den Richtlinien vorgeschriebenes Literaturverzeichnis Pflicht. Gerne hilft dir 1a-Studi bei der Erstellung und Korrekturen deines Literaturverzeichnis .

Essay – Denkanstöße für den Leser

Durch die sprachliche Hervorhebung der wichtigsten Argumente soll der Leser beispielsweise bei einem argumentativen Essay neuen Denkanstöße bekommen.

Du als Autor längst dabei durch die Darstellung und Erörterung der Argumente und Gegenargumente die Position zum Thema.

Essay – Eigene Position des Autors

Ein weiterer Unterschied von einem Essay gegenüber einer wissenschaftlichen Arbeit ist der Schlussteil. Hier erfolgt keine Zusammenfassung. Das Ziel des Fazits ist, die literarischen oder wissenschaftlichen Argumente in Form einer eigenen Meinung und Position zum Ausdruck zu bringen.

Rundum-sorglos-Paket

Bachelor und Master garantiert mit sehr gute Note bestehen! Lass dir jetzt im Studium helfen. 🥇

Korrekturdienste ansehen
Professor
Beispiele und Aufbau

Was ist ein Essay – Beispiel

Ein Essay orientiert sich an dem Grundaufbau einer wissenschaftlichen Arbeit: Einleitung , Hauptteil , Schluss .

Essay Einleitung: die ersten Zeilen sollten interessant formuliert sein, damit der Leser Interesse bekommt, deinen Aufsatz zu lesen. Anschließend steigst du in das Thema ein und arbeitest die Relevanz heraus. Im nächsten Teil wird die Fragestellung /Zielsetzung oder These aufgestellt. Damit der Leser eine Übersicht bekommt, kannst du einen Aufbau des Essays anfügen.

  • Spezifizierung des Themas
  • Problemstellung am Thema
  • Fragestellung/Zielsetzung/These
  • Ggf. Aufbau des Aufsatzes

Essay Hauptteil: der Hauptteil besteht aus 2 Teilen: Argumente und Gegenargumente zu einem Thema. Hierbei ist von dir ein Argumentationsschema zu wählen: Aufteilung von Pro- und dann Gegenargumente in einem weiteren Unterkapitel; Abwechselndes Pro- und Contra-Schema in einem Fließtext.

  • Argumente dafür
  • Argumente dagegen
  • Ausarbeitung der wichtigsten Ergebnisse

Essay Schluss: im Schlussteil wird ein Essay nicht wie bei einer wissenschaftlichen Arbeit zusammengefasst. Der Fokus liegt auf der Beantwortung der eingangs gestellten Frage sowie deine eigene Position sowie die wichtigsten Argumente aus dem Hauptteil zu dem Thema.

  • Beantwortung Fragestellung/Zielsetzung
  • Wertung der wichtigsten Argumente
  • Eigene Positionierung zum Thema

Roter-Faden-Check

+184 wissenschaftliche Prüfkriterien. Inkl. Protokoll und Checkliste für den Feinschliff deiner Thesis. 🥇

Zu deinem Roten-Faden-Check
Student
Schreibtipps

Was ist ein Essay – Schreiben

Sprachlich können verschiedene Schreibstile zur Anwendung kommen. Denn für einen Essay bestehen nicht so strenge Regeln wie für das wissenschaftliche Arbeiten.

In welcher Form du die Argumente und Gegenargumente zu einem Thema formulierst, das ist ebenfalls abhängig von der Art des Essays.

Essay Arten

  • Argumentativer Essay
  • Überzeugender Essay
  • Beschreibender Essay
  • Erzählender (narrativer) Essay
  • Vergleichender Essay
  • Exponierender (aufdeckender) Essay

Ein Essay sollte in aussagekräftigen Sätzen formuliert werden. Vermeide daher lange Schachtelsätze.

Ein Aufsatz profitiert von der vermittelten Lebendigkeit beim Leser. Daher wird eine aktive Sprache mit dem Fokus auf die Verwendung von Verben empfohlen.

Für die Zeit vom empfiehlt sich Präsenz, also die Gegenwart. Vermeide Passivkonstruktionen.

Obwohl der Schreibstil lockerer ist, sollten umgangssprachliche Formulierungen dringend vermieden werden.

Direkte Zitate sollten gar nicht oder nur sehr sparsam eingesetzt werden. Wichtiger ist es, dass du bestehenden Literatur zu einem Thema interpretiert und erörtert.

In einem Essay können Metaphern und Kunstsprache eingesetzt werden, wenn diese als Argument sinnvoll erscheinen. Du als Autor erschaffst durch deine freie, kreative Schreibweise einen ausdrucksvollen Text.

1a-Studi-Tipp: Damit dieser fehlerfrei ist und sprachlich überzeugt, übernimmt 1a-Studi gerne die professionelle Korrektur und Prüfung deines Essays.

Studiere dich schlau

Artikel zum entdecken

Diesen 1a-Studi-Artikel zitieren

Icon
Jetzt bei der Newsbox anmelden
und 10 % Rabatt sichern!
  • Exklusive Rabatte und Aktionen
  • Regelmäßig Insiderwissen für dein Studium
Finde die zu dir
passenden Korrekturdienste

In 7 Schritte zur Hilfe für deine wissenschaftliche Arbeit.

Bedarfsanalyse starten