🍂 Der Herbst ist da -> Schau unter den Laubhaufen 🍂 | 10 % Rabatt auf alle Korrekturdienste | Code: HERBST10

Lektorat Icon

Deine fehlerfreie und geprüfte Abschlussarbeit

Wissenschaftliches Lektorat
Rund um sorglos Icon

Die besten Korrekturdienste für dich!

Rund-um-Sorglos-Paket
Zitation Icon

Vermeide Plagiate und falsche Zitation

Fußnoten & Literaturverzeichnis
 
 
Menü Akademisches Schreiben
Deine korrigierte und geprüfte Abschlussarbeit bereits ab 0.012 Euro pro WortWeiter zur Textkorrektur
 

Präpositionen in wissenschaftlichen Arbeiten

Bei Präpositionen handelt es sich um Verhältniswörter, die Wörter miteinander verbinden.

Präpositionen sind für den wissenschaftlichen Schreibstil essenziell. Denn diese machen eine gute Satzstruktur und Grammatik aus.

Präpositionen werden als Vorwörter eingesetzt. Ohne diese wäre ein Ausdruck schwierig, denn diese stellen ein räumliches, zeitliches und modales oder kausales Verhältnis dar.

Beschriftung setzen Abbildung in Word

 
 
 

 

Arten von Präpositionen

Präpositionen kommen in der deutschen Sprache in 4 Formen vor. Dabei handelt es sich um:

  • Lokale Präpositionen
  • Temporale Präpositionen
  • Modale Präpositionen
  • Kausale Präpositionen

Die folgenden Beispiele zeigen dir, wann und warum du Präpositionen in deinen wissenschaftlichen Arbeiten einsetzen solltest.

Beispiel Lokale Präposition

Die Lokale Präposition hängt von den Eigenschaften des Ortes ab, über den du schreibst oder an dem die beschriebene Aktion stattfindet.

Lokale Präpositionen sind: an, auf oder in

Die Lokale Präpositionen an bezieht sich auf die unmittelbare Nähe: ganz nah an den statistischen Werten; am Ende des Kapitels

Die Lokale Präpositionen auf bezieht sich auf einen Ort: auf der Firmenfeier; auf der Konferenz

Die Lokale Präpositionen in bezieht sich auf (geschlossene) Räume bzw. Gebäude: in der Hochschule, in der Bibliothek

Beispiel Temporal Präposition

Die temporalen Präpositionen beschreiben die Zeitdauer oder den Zeitpunkt. Diese können eine Antwort auf die Fragewörter wann, bis wann, seit wann, von wann, um wie viel und wie lange liefern.

Um eine Zeitdauer in deiner wissenschaftlichen Arbeit darzustellen, beispielsweise die Dauer deines Praktikums, werden temporale Präpositionen eingesetzt.

Beispiel: Mein Praktikum habe ich absolviert vom XXX bis zum XXX im Unternehmen XXX.

Bessere Note ohne Tippfehler!

In einer Abschlussarbeit werden im Durchschnitt durch die 1a-Studi Fach-Lektoren mehr als 2000 Korrekturen und Verbesserungen vorgenommen. 😍

Interessiert an einer Eins Komma im Studium?

Zu deiner Korrektur & Prüfung
Paket Lektorat
 

Beispiel Modale Präposition

Die modalen Präpositionen kennzeichnen die Art und Weise und können hinterfragt werden mit dem Fragewort „Wie?“.

Modale Präpositionen sind: auf, aus, außer, bis auf, für, gegenüber, in, mit, ohne, unter, von, wider, zu

Beispiel:

Die Umfrage in der vorliegenden Abschlussarbeit wurde mit Unterstützung von XXX realisiert.

Beispiel Kausale Präposition

Die kausalen Präpositionen beschreiben den Grund, den Anlass oder den Zweck für etwas.

Zu den kausalen Präpositionen gehören: anlässlich, angesichts, aufgrund, betreffs, dank, durch, infolge, laut, mit, nach, um, unter, von, vor, wegen, zu

Beispiele:

Unter allen Literaturangaben wurden die …

Eine Recherche erfolgte aufgrund des …

Laut der Aussage des Befragten aus dem Interview …

Buchempfehlungen für das wissenschaftliche Schreiben

War dieser Artikel hilfreich?
5 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.
Hast du Fragen oder möchtest du dich bedanken?
Kommentiere den Artikel ...