🍂 Der Herbst ist da -> Schau unter den Laubhaufen 🍂 | 10 % Rabatt auf alle Korrekturdienste | Code: HERBST10

Lektorat Icon

Deine fehlerfreie und geprüfte Abschlussarbeit

Wissenschaftliches Lektorat
Rund um sorglos Icon

Die besten Korrekturdienste für dich!

Rund-um-Sorglos-Paket
Zitation Icon

Vermeide Plagiate und falsche Zitation

Fußnoten & Literaturverzeichnis
 
 
Menü Hausarbeiten
Hausarbeit Inhaltsverzeichnis – Erstellen mit SeitenzahlenWeiter zu Korrekturlesen & Lektorat
 

Prime Students Rabatt

 

Hausarbeit Umfrage – Fragebogen + Anleitung

Umfragen in Hausarbeiten sind eine empirische Studie. Es gelten klare Regeln.

Die empirische Hausarbeit (Umfrage) unterscheidet sich grundsätzlich von der theoretischen Hausarbeit. Den Unterschied, also das Ziel deiner Hausarbeit, musst du in der ersten Phase deiner Hausarbeit festlegen.

Im Folgenden erklärt dir 1a-Studi die Grundlagen für eine gute Umfrage (empirische Arbeit). Mithilfe der Anleitung wird es dir einfach gelingen, eindeutige und nachvollziehbare wissenschaftliche Ergebnisse in deiner Hausarbeit zu erstellen.

Beschriftung setzen Abbildung in Word

 
 
 

 

Hausarbeit Umfrage – die Grundlagen

Das Ziel einer Umfrage in Hausarbeiten ist es, eine vom Umfang her überschaubare Erhebung von Daten durchzuführen.

Um eine aussagekräftige Umfrage aufzustellen, benötigst du zu nächst eine detaillierte Übersicht über dein Thema. Ebenfalls muss deine Forschungsfrage eindeutige formuliert sein. Denn die Empirie deine Hausarbeit sollte zur Beantwortung beitragen.

Des Weiteren brauchst du genügend Zeit. Denn die Umfrage muss von deinen Teilnehmern beantwortet und von dir ausgearbeitet werden.

Studi-Tipp: Das richtige Zeitmanagement für das Schreiben deiner Hausarbeit (inkl. Tool) findest du bei 1a-Studi.

Die Herausforderung bei einer Umfrage in Hausarbeiten ist es, dein Thema so weit einzugrenzen, dass du gezielt auf eine Frage durch die Erhebung von Daten eingehen kannst.

Eine Hausarbeit hat oftmals nur 10 bis 20 Seiten. Somit muss der empirische Teil des Hauptteils entsprechend lang sein. Zu viele Daten würden den Umfang deiner Hausarbeit übersteigen.

Daher solltest du dich an die folgende Struktur halten:

  • Erstellung Umfrage max. 2 Tage
  • Maximal 10 Fragen
  • Durchführungszeitraum max. 7 – 14 Tage
  • Analyse und Auswertung max. 2 Tage

Umfragemittel für empirische Hausarbeiten – der Fragebogen

Um eine empirische Arbeit anzufertigen, stehen dir mehrere wissenschaftliche Methoden zur Verfügung. Neben Experimenten und Experteninterviews ist vor allem der Fragebogen ein geeignetes Instrument, um eine Empirie für Hausarbeiten durchzuführen.

Der Vorteil eines Fragebogens liegt darin, dass dieser mit geringen Zeitressourcen erstellt und ausgewertet werden kann.

Einen Fragebogen kannst du – und solltest du auch unbedingt – digital anbieten und über soziale Netzwerke bewerben. Somit erreichst du in kurzer Zeit viele Teilnehmer. Diese benötigst du unbedingt, um repräsentative Ergebnisse zu erhalten.

Der Fragebogen für deine Hausarbeit sollte die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Alle Fragen beziehen sich sehr eng auf ein Thema
  • Fragen sind einfach und ohne Fachwissen gestellt
  • Fragebogen enthält max. 10 Fragen
  • Es handelt sich um geschlossene Fragen (Quantitative Forschung)
  • beantwortet werden können
  • Teilnahme sollte nicht länger als 10 Minuten dauern
  • Fragebogen ist öffentlich ohne Anmeldung verfügbar

Durchführung einer Umfrage für Hausarbeiten

Die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung lässt dich schnell und ohne Risiko deinen Fragebogen für deine empirische Hausarbeit erstellen.

Schritt 1: Fragenkatalog erstellen

Um eine Umfrage für deine Hausarbeit durchführen, musst du als Erstes einen Fragenkatalog bzw. ein Forschungsdesign erstellen.

Bessere Note ohne Tippfehler!

In einer Abschlussarbeit werden im Durchschnitt durch die 1a-Studi Fach-Lektoren mehr als 2000 Korrekturen und Verbesserungen vorgenommen. 😍

Interessiert an einer Eins Komma im Studium?

Zu deiner Korrektur & Prüfung
Paket Lektorat
 

Aufgrund der geringen Seitenanzahl ist für Hausarbeiten eine quantitative Forschung zu empfehlen. Das bedeutet, dass deine Umfrage auf Daten basiert, die du dann mittels statistischer Methoden auswerten kannst.

Zur Orientierung kannst du zwischen 3 verschiedenen Ansätzen wählen:

  • Du erstellst eigene Fragen, passend zu deinem Thema und Forschungsfrage
  • Du übernimmst Fragen von anderen Forschern (Quelle setzen nicht vergessen)
  • Du passt Fragen von bisherigen Umfragen auf dein Thema an

Dein Ziel sollte es sein, 10 eindeutige Fragen zur Beantwortung deiner Forschungsfrage ober Hypothesen zu erstellen.

Die erste Frage ist die sog. Eisbrecherfrage. Diese zielt darauf ab, dass die Teilnehmer einen leichten und interessanten Einstieg in deine Umfrage bekommen.

Als Eisbrecherfrage solltest du daher eine Frage stellen, die kurz mit Ja der Nein beantwortbar ist.

Beispiel:

Das Jahr 2020 unterliegt der Corona-Krise. Hast du Angst, dich bei anderen mit dem Virus anzustecken?

[ ] Ja
[ ] Nein

Die weiteren Fragen können dann etwas schwieriger sein. Für Hausarbeiten empfiehlt sich die quantitative Forschung. Das bedeutet, dass deine Fragen anhand Multiple Choice beantworten werden können.

Studi-Tipp: Achte bei deinem Fragebogen darauf, dass Fragetypen geclustert sind, d. h. nacheinander gestellt werden. Dies erleichtert deinen Teilnehmern die Durchführung. Ja/Nein-Antworten, Skalen (1 – 10) oder „stimmt gar nicht – stimmt voll und ganz“ sollten nacheinander folgen.

Schritt 2: Testen des Fragebogens

Nachdem du den Fragebogen für deine Hausarbeit aufgestellt hast, solltest du diesen unbedingt testen. Durch den sog. Pre-Test kannst du Schwachstellen herausfinden und deinen Fragebogen verbessern.

Dafür solltest du deinen Fragebogen von 3 Typen von Menschen durchführen lassen:

  • Typ 1: hat gar kein Vorwissen/Fachwissen über das Thema
  • Typ 2: das Thema ist nicht unbekannt
  • Typ 3: das Thema ist sehr vertraut (Experte)

Anhang des Feedbacks kannst du deinen Fragebogen jetzt verbessern. Denn der nächste Schritt ist es, dass zahlreiche Teilnehmer diesen beantworten sollen. Schwer verständliche oder komplizierte Fragebögen verringern die Teilannahmewahrscheinlichkeit.

Schritt 3: Fragebogen bewerben

Damit du schnell viele Teilnehmer für deine empirische Hausarbeit bekommst, solltest du diesen unbedingt digital erstellen. Du kannst potenziellen Teilnehmern dann den Link schicken.

Damit kann dir 1a-Studi bei deinen wissenschaftlichen Arbeiten helfen:

Bis zu 35 % Rabatt für Studenten

Der größte Vorteil liegt darin, dass du alle Daten auf einer Plattform sammelst und diese dann am PC auswerten kannst.

Studi-Tipp: Wenn du eine bestimmte Zielgruppe ansprechen willst, dann musst du vorher die jeweiligen Kanäle und Ort recherchieren.

Kopiere den Link in deinen WhatsApp-Status und schreibe vertraute Kontakte zusätzlich direkt an. Bitte deine Freunde und Bekannte, an der Umfrage teilzunehmen. Erklären ihnen kurz um was es geht, warum du die Umfrage durchführst, wie lange die Teilnehmer ca. für die Umfrage an Zeit benötigen.

Bedanke dich für die Teilnahme und weise unbedingt auf die Anonymität der Datenerhebung hin.

Eine weitere Möglichkeit sind soziale Netzwerke wie Facebook. Gehe hier ähnlich wie bei WhatsApp vor. Zusätzlich kannst du noch ein aussagekräftiges Bild wählen, um mehr Aufmerksamkeit für deine Umfrage zu bekommen.

Teile danach den Beitrag öffentlich und verwende #Hashtags, die mit deinem Thema zu tun haben.

Schreibe auch hier über den Messenger gezielt deine Freunde und Bekannte an. Die persönlichen Nachrichten dürfen ruhig kürzer und auffordernder sein.

Studi-Tipp: Fasse unbedingt nach. Deine persönlichen Kontakte werden dir bestimmt ein „Okay, erledigt“ zurückschicken. Erfolgt dies nicht, dann fasse höflich in den nächsten Tagen noch einmal nach.

Für weitere Teilnehmer kannst du Foren verwenden, beispielsweise Foren deiner Zielgruppe zu deinem Thema oder das eigene Hochschulnetzwerk.

Kennst du die Info-E-Mails von deiner Hochschule? Diese werden über eine bestimmte E-Mail-Adresse versendet und erreichen alle registrierten Studenten. Bitte deine Hochschulverwaltung, die Umfrage zu teilen.

Du kannst auch am Schwarzen Brett einen Ausgang mit dem Link veröffentlichen.

Möglichkeiten, um Teilnehmer für deine Umfrage zu gewinnen als Zusammenfassung:

  • WhatsApp (direkt und als Status)
  • Facebook (öffentlicher Beitrag und über Messenger)
  • Foren
  • Hochschulnetzwerk
  • Schwarzes Brett

Schritt 4: Fragebogen auswerten

Nachdem zahlreiche Teilnehmer an deiner Umfrage teilgenommen haben, ist es Zeit, diesen für den praktischen Teil deiner Hausarbeit auszuwerten.

Dafür solltest du dich mit statistischen Methoden auseinandersetzen.

Vor allem die in diesem Ratgeber für das Schreiben von empirischen Hausarbeiten empfohlene quantitative Forschung macht dies für dich sehr einfach.

Je nach Anbieter für deine Umfrage sind die Daten alle in einer Datenbank gespeichert. Oftmals kannst du diese dann als Excel-Datei herunterladen und mit ein wenig Fachwissen entsprechend auswerten und sogar sofort grafisch darstellen.

Empfehlungen für die Durchführung von empirischen Umfragen

Die qualitative und quantitative Umfrage für wissenschaftliche Hausarbeiten unterliegt zahlreichen Kriterien. Der Umfang einer empirischen Ausarbeitung ist sehr komplex und sollte von dir erst einmal studiert werden.

Geeignete Literatur für das empirische Arbeiten ideal für dein Studentenbudget findest du hier:

 
War dieser Artikel hilfreich?
5 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.
Hast du Fragen oder möchtest du dich bedanken?
Kommentiere den Artikel ...