🍂 Der Herbst ist da -> Schau unter den Laubhaufen 🍂 | 10 % Rabatt auf alle Korrekturdienste | Code: HERBST10

Lektorat Icon

Deine fehlerfreie und geprüfte Abschlussarbeit

Wissenschaftliches Lektorat
Rund um sorglos Icon

Die besten Korrekturdienste für dich!

Rund-um-Sorglos-Paket
Zitation Icon

Vermeide Plagiate und falsche Zitation

Fußnoten & Literaturverzeichnis
 
 
Menü Hausarbeiten
Hausarbeit Inhaltsverzeichnis – Erstellen mit SeitenzahlenWeiter zu Korrekturlesen & Lektorat
 

Prime Students Rabatt

 

Hausarbeit Wissensmanagement – Modelle & Grundlagen

Das perfekte Wissensmanagement für deine Hausarbeit einfach erklärt an 8 Bausteinen.

Um nur einige Modelle für das Wissensmanagement für eine gute Hausarbeit zu nennen: SECI-Modell nach Nonaka und Takeuchi oder die Wissenstreppe nach North.

Die folgenden 8 Bausteine des Wissensmanagements helfen dir dabei, eine perfekte wissenschaftliche Hausarbeit zu formulieren. Deine Hausarbeit ist somit State of the Art und hat einen logischen Aufbau und eine überdachte inhaltliche Struktur, die neues Wissen transportiert und vermittelt.

Beschriftung setzen Abbildung in Word

 
 
 

 

Was ist Wissensmanagement und warum brauche ich das?

Wissensmanagement bedeutet die methodische Einflussnahme auf die Wissensbasis. Unter Wissensmanagement werden daher alle Daten und Informationen verstanden, die zur Lösung von Problemen über Wissen zur Verfügung stehen sollten.

Dieser Artikel folgt jedoch einem anderen Ansatz, und zwar dem Wissensmanagement im Studium für das Schreiben von Hausarbeiten.

Das Wissensmanagement für wissenschaftliche Arbeiten setzt sich aus 5 Teilen zusammen:

Wissen sammeln (Literaturrecherche)

Um Wissen zu erhalten, musst du im ersten Schritt eine detaillierte Literaturrecherche durchführen. Ziel ist es, dass du einen Überblick über das Thema deiner Hausarbeit bekommst.

Beim Wissen sammeln ist es außerdem wichtig, dass du die gefundene Literatur (offline und online) abspeicherst.

Studi-Tipp: Wissen sammeln bedeutet ebenfalls, Wissen aus den Quellen zu extrahieren und in den Quellen nach Querverweisen zu suchen. Mehr Tipps findest du unter Literaturrecherche für Hausarbeiten.

Wissen nutzen (Literaturauswertung)

Um das recherchierte Wissen zu nutzen, musst du auf dein bisheriges Wissen zurückgreifen und möglichst neue Themenbausteine miteinander verknüpfen. Somit gelingt es dir, dass Thema deiner Hausarbeit möglichst schnell zu durchbrechen.

Der theoretischen und praktischen Teil deiner Hausarbeit basiert auf Wissen, d. h. Literaturquellen. Um die Forschungsfrage deiner Hausarbeit zu beantworten, musst du das recherchierte Wissen anwenden.

Studi-Tipp: Achte immer auf die richtige Zitation und führe am Ende unbedingt eine Plagiatsprüfung deiner Hausarbeit durch.

8 Wissensbausteine Hausarbeit
 

Wissen entwickeln (empirische Hausarbeit)

Um die Hypothesen oder die Forschungsfrage in deiner Hausarbeit zu beantworten und diese mit eigenem Wissen zu ergänzen, musst du eine empirische Forschung durchführen.

Dafür stehen dir zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. Für Hausarbeiten empfiehlt sich aufgrund der einfachen Anwendung der Fragebogen.

Wissen teilen (Ergebnisteil deiner Hausarbeit)

Im Fazit deiner Hausarbeit beantwortest du die Forschungsfrage und gehst auf die wichtigsten Ergebnisse deiner wissenschaftlichen Arbeit ein. Durch das hierdurch geteilte Wissen haben deine Leser und weitere Forscher somit die Möglichkeit, neues Wissen durch deine Hausarbeit zu erwerben oder bestehendes Wissen zu bestätigen.

Studi-Tipp: Dein Wissen durch deine Hausarbeiten teilen kannst du, indem du deine Hausarbeit veröffentlichst. Über den Dienst Der GRIN Verlag kannst du deine Hausarbeit sogar verkaufen. Achte vorher immer auf die nötige Qualität deiner Hausarbeit.

Wissen bewerten (Prüfung und Benotung durch deinen Professor)

Im Studium ist es für dich noch so, dass dein Professor deine wissenschaftliche Leistung bewertet. Die Benotung deiner Hausarbeit unterliegt dabei zahlreichen wissenschaftlichen Kriterien. Neben Rechtschreibung und Grammatik muss auch der rote Faden stimmen sowie die Formvorschrift eingehalten sein.

Studi-Tipp: Alle 5 Phasen für das Schreiben einer guten Hausarbeit findest du im Leitfaden Hausarbeiten Schreiben.

Wissensmanagement für Hausarbeiten nach Nonaka und Takeuchi

Das Wissensmanagement von Nonaka und Takeuchi unterliegt einem Modell, bei dem Wissen in ständigen Transformationen zwischen implizitem und explizitem Wissen erzeugt wird.

Das Modell wird als SECI-Modell bezeichnet und umfasst die 4 Punkte: Sozialisation, Externalisierung, Kombination und Internalisierung. Im Folgenden lernst du, wie du das SECI-Modell für deine wissenschaftlichen Hausarbeiten anwenden kannst.

Bessere Note ohne Tippfehler!

In einer Abschlussarbeit werden im Durchschnitt durch die 1a-Studi Fach-Lektoren mehr als 2000 Korrekturen und Verbesserungen vorgenommen. 😍

Interessiert an einer Eins Komma im Studium?

Zu deiner Korrektur & Prüfung
Paket Lektorat
 

Unter Sozialisation wird dein eigenes Wissen und das deines Umfelds im Studium verstanden. Dazu zählen deine Kommilitone und Professoren sowie Bekannte und Kollegen, die sich mit deinem Studiumfach auseinandersetzen.

Neben deinem eigenen Vorwissen stehen dir somit für das Schreiben deiner Hausarbeit zahlreiche Kontakte zur Verfügung, die du nach Wissen und Tipps für deine Hausarbeit fragen kannst.

Unter Externalisierung wird verstanden, dass du das implizit vorhandene Wissen erfasst, dokumentierst und ausarbeitest. Das Ziel ist es, dein Vorwissen und deine Literaturrecherche in explizites Wissen zu transformieren. Dazu zählt ebenfalls das Schreiben deiner Hausarbeit im theoretischen und praktischen Teil.

Die Kombination aus den beiden genannten Begriffen ist für die Auswertung deiner Hausarbeit und dem Diskussionteil von Bedeutung. Denn eine gute Hausarbeit zeichnet sich dadurch aus, dass du die Theorie mit der Praxis kombinierst und Abweichungen, Übereinstimmungen oder neue Punkte diskutierst und sprachlich sauber argumentierst.

Die Internalisierung bedeutet, dass neues Wissen verinnerlicht wird und somit an andere weitergeben werden kann. Auf eine Hausarbeit bezogen ist hiermit das Fazit gemeint. Hier werden deine Ergebnisse zusammengefasst und deine Forschungsfrage beantwortet. Der Leser bekommt somit einen Aha-Effekt und hat neues Wissen erworben. Das sollte immer das Ziel deiner wissenschaftlichen Arbeit sein.

Wissensziele für deine Hausarbeit

Die Fragestellung in deiner Hausarbeit gibt eindeutig den roten Faden deiner Arbeit vor. Diese muss am Ende möglichst mit einem Ja oder Nein beantwortbar sein.

Jedoch genügt die Beantwortung der Fragestellung allein nicht aus, um eine gute wissenschaftliche Arbeit zu schreiben. Die Heranführung an das Thema (theoretischer Teil) und die praktische Umsetzung in Form von Literatur oder Empirie bilden wissentliche Verständniskriterien.

Erst durch die Kombination von Theorie und Praxis in einer entsprechenden Diskussion oder im Fazit machen das neue Wissen in deiner Hausarbeit verständlich.

Um das Wissen in deiner Hausarbeit nachzuweisen, müssen alle Fußnoten richtig gesetzt werden. Das Literaturverzeichnis in deiner Hausarbeit muss ebenfalls vollständig sein.

Studi-Tipp: Eine Übersicht über alle Schreibphasen für deine Hausarbeit findest du bei 1a-Studi

Empfehlungen für Wissensmanagement im Studium und wissenschaftliches Arbeiten

Wissen ist immer die Grundlage für jedes Handeln. Vor allem für das Schreiben von wissenschaftlichen Arbeiten ist eine Struktur deiner eigenen Arbeits- und Denkweise nötig. Mit den folgenden Empfehlungen kannst du wichtiges Wissen lernen, wie du Wissen richtig strukturierst und anwendest.

 
War dieser Artikel hilfreich?
5 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.
Hast du Fragen oder möchtest du dich bedanken?
Kommentiere den Artikel ...